folge uns auf Facebook!

aspern Seestadt – Baustart für Wiens größten Bildungscampus

Wien, 13.11.2013: Stadtrat Christian Oxonitsch und Bezirksvorsteher Norbert Scheed haben heute via Spatenstich den Bau des Bildungscampus der Stadt Wien im südlichen Teil der Seestadt gestartet. Schon in den nächsten eineinhalb Jahren entsteht hier auf Baufeld D18, direkt am Hannah-Arendt-Park, bis Sommer 2015 eine Campusanlage für ca. 800 Kinder. Ein Jahr später soll der zweite Bauteil mit bundesschulischen Einrichtungen fertig werden. Dann finden hier insgesamt ca. 2.000 Kinder und Jugendliche Platz. „Hier entsteht in der Gesamtausbaustufe erstmals ein Bildungscampus für Kinder bis zum 18. Lebensjahr“, freut sich Bildungsstadtrat Oxonitsch. „Dann wird dieser Campus der größte unserer Stadt sein. Kinder können hier ihre komplette Bildungslaufbahn absolvieren.“

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) ist Errichter des Bildungscampus und baut die einzelnen Schulgebäude im südwestlichen Teil des neuen Stadtviertels. Der erste Teil dieses Bildungscampus wird einen Kindergarten für 11 Gruppen, eine Ganztagsvolksschule mit 17 Klassen sowie acht Klassen, die für Kinder mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen ausgerichtet sind, beheimaten. „Mit dem neuen Campus wird der schnell ansteigenden Bevölkerungszahl der Donaustadt und dem neuen Stadtteil aspern Seestadt im besonderen auch im Bereich der schulischen Infrastruktur Rechnung getragen“, zeigt sich Bezirksvorsteher Norbert Scheed erfreut.

aspern Seestadt - Baustart für Wiens größten Bildungscampus

Bezirksvorsteher Norbert Scheed, Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl und Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch beim Spatenstich Bildungscampus aspern Seestadt (c) PID / Votava

Rund 23 Millionen Euro fließen in die Errichtung des ersten Teils. Eigentümer der Schule ist die BIG, Mieter die Stadt Wien. 74 Architekturbüros hatten sich einem EU-weiten Wettbewerb gestellt. Der Entwurf von Thomas Zinterl mit ZT Arquitectos Lda aus Lissabon ging als Sieger hervor und gibt dem ersten Gebäudeteil ein Gesicht. Das Projekt zeichnet sich durch sonnendurchflutete Terrassen, eine großzügige Gartenanlage und kurze Wege zum ersten Wohnquartier der Seestadt aus.

Bildungscampus nimmt an Energie-Forschungsprogramm teil

aspern Die Seestadt Wiens ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas und schafft bis 2028 neuen Lebens- und Wohnraum für rund 20.000 Menschen. Ein Ziel ist es, dass die künftigen SeestädterInnen so früh wie möglich in einem in sich funktionierenden, durchmischten Quartier leben können. Der erste Gebäudeteil des Bildungscampus liegt direkt am künftigen Hannah-Arendt-Park und wird von der U2-Station „Seestadt“ innerhalb weniger Minuten erreichbar sein.

In der Seestadt ist außerdem ein europaweit einzigartiges Forschungsprogramm beheimatet. Die Aspern Smart City Research Gmbh & Co KG (ASCR) wird in den nächsten Jahren das Thema Energieeffizienz anhand realer Gebäude im größten Wiener Stadtentwicklungsgebiet erforschen. Neben Wohnhäusern und Gebäuden mit gemischter Büro- und Wohnnutzung nimmt auch der neue Bildungscampus an diesem Forschungsprogramm teil.

Anbindung und Erreichbarkeit

Seit 5. Oktober 2013 verbindet die U2 die Seestadt mit der Wiener City in weniger als 30 Minuten. Zudem können die Menschen im Bezirk sechs Linienbusse (88A+88B, 89A, 95A, 99A+99B) oder die Straßenbahnlinie 26 bis zur Station Hausfeldstraße nutzen, um in die Seestadt zu gelangen. Die neue U2-Endstelle „Seestadt“ ist via 88A und 88B von Eßling aus gut erreichbar. Aufgrund des umfassenden Baustellenbetriebs wurde eine Kurzparkzone in den schon öffentlichen Straßen eingerichtet: Diese gilt in der Christine-Touaillon-Straße rund um das Technologiezentrum aspern IQ (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr). Vorsicht: Der größte Teil des Areals ist weiterhin als Baustelle ausgewiesen.

Kategorien
Veranstaltungen
Wintersonnwendfeier des Kulturringes 22
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events
Toni's Inselgrill, Raffineriestraße, KG Stadlau, Donaustadt, Wien, 1220, Österreich