folge uns auf Facebook!

VP-Holdhaus ad Tierschutzverein: Vernünftige Lösung in „letzter Sekunde“

Gesamtkonzept statt Insellösungen
„Wir begrüßen diese vernünftige Übergangslösung, wenn auch in letzter Sekunde – im Sinne eines funktionierenden Tierschutzes“, so ÖVP Wien Umweltsprecherin Gemeinderätin Karin Holdhaus zur heute publik gewordenen Einigung auf einen neuen Leistungsvertrag der Stadt Wien mit dem Tierschutzverein. Da dieser Vertrag nach 11 Monaten endet und mit dem TierQuartier 2015 eine neue Betreuungssituation in Wien entsteht, sollte Stadträtin Sima zeitnah ein Gesamtkonzept erstellen und mit entsprechender Vorlaufzeit die Gespräche mit dem Tierschutzverein suchen. Neben dem TierQuartier werden derzeit ja auch die Gärtnerei Essling und die Blumengärten Hirschstetten zu „Mini-Tierbetreuungseinrichtungen“ ausgebaut, ähnlich wie das Landgut Cobenzl. Viele Standorte bedeuten mehr Personal, mehr Organisationsaufwand und mehr Kosten.

holdhaus-oevp-web-_presse

Karin Holdhaus (ÖVP) Bild (c) ÖVP

„Statt „last minute“ Entscheidungen und „Insellösungen“ wäre es wirtschaftlicher und praktisch sinnvoller ein Gesamtkonzept für eine längerfristige Sicherung einer professionellen Tierbetreuung in Wien zu schaffen“, appelliert Holdhaus an die zuständige Stadträtin abschließend.

 

Kategorien