folge uns auf Facebook!

Polizeiinfo: Bewaffneter Banküberfall in Wien-Donaustadt- Belohnung ausgesetzt

Wie bereits berichtet wurde am 04.06.2014 um 09.52 Uhr eine Bankfiliale in Wien-Donaustadt von einem bislang unbekannten Mann überfallen. Der vermeintliche Kunde bedrohte eine Angestellte mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Mann die ausgehändigten Geldscheine in einer weißen Plastiktasche verstaut hatte, flüchtete er mit der Beute aus der Filiale. In der Wagramer Straße setzte der Unbekannte seine Flucht als Fahrgast in einem Taxi fort, das er kurz darauf in Höhe der UNO City wieder verließ. Eine Sofortfahndung verlief ergebnislos. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt.

Personsbeschreibung:

männlich, ca. 40-50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, dunkles bzw. grau meliertes Haar, bekleidet mit blauer Jacke samt schwarzer Kapuze, schwarzer Hose, schwarzen Schuhen und schwarzen Handschuhen, dunkler Brille und sprach Deutsch mit leicht ausländischen Akzent, Bewaffnung: schwarze Pistole

Die Wiener Polizei ersucht nun über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung der beigefügten Fotos.

Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33800 (Journaldienst) erbeten.

Für Hinweise, die zur Ausforschung des Täters führen, ist eine  Geldbelohnung von € 4.000,- ausgelobt.

fahndungsfoto-bankueberfall

Kategorien