folge uns auf Facebook!

Pilotprojekt ‚Step2Job‘ in der Donaustadt und Arbeitsmarktpolitik in Wien

 Auch weiterhin gezielte Unterstützung für WienerInnen am Arbeitsmarkt 

 So wie im österreichischen Schnitt hat auch Wien mit einem Plus von 1,5 Prozent einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen. „Die Arbeitsmarktlage ist ohne Zweifel weiterhin angespannt“, betont SP-Landtagsabgeordnete Tanja Wehsely, „das hat verschiedene Gründe: Es kommen besonders viele PendlerInnen aus den umliegenden Bundesländern nach Wien und es gibt Personengruppen, die aufgrund der besseren Jobaussichten verstärkt auf den Arbeitsmarkt drängen, wie z.B. WiedereinsteigerInnen bzw. junge WienerInnen. Wir können feststellen: Der Motor am Wiener Arbeitsmarkt läuft, die Beschäftigung wächst deutlich, aber das Arbeitskräftepotenzial wächst noch stärker. Es ist deshalb besonders wichtig, die WienerInnen auch weiterhin gezielt bei ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken!“

Wien biete eine breite Palette an Unterstützungsmaßnahmen:

~ Jobmotor Gesundheits- und Sozialbereich – 100 diplomierte Pflegekräfte gesucht

Ein Jobmotor ist weiterhin der Gesundheits- und Sozialbereich. So sucht der waff zurzeit 100 diplomierte KrankenpflegerInnen, die im März 2012 mit ihrer Ausbildung beginnen können. Darüber hinaus werden laufend HeimhelferInnen und PflegehelferInnen gesucht. „Mit der Förderung dieser Ausbildung leistet Wien einen wichtigen Beitrag, um neue Jobs in zukunftsträchtigen Berufen zu schaffen“, betont Tanja Wehsely. 

Wiener Ausbildungsgarantie – gute Perspektiven für die jungen WienerInnen

„Modellhaft ist die Unterstützung der jungen WienerInnen“, erklärt Tanja Wehsely, „mit der Wiener Ausbildungsgarantie erhalten alle jungen WienerInnen eine gute Ausbildung: Neben der Schule und der betrieblichen Lehre gibt es an die 4.000 Plätze in der überbetrieblichen Lehrausbildung und für jene, die sich am Sprung von der Schule in den Beruf schwer tun, bieten wir Unterstützung und Begleitung an. Wir lassen die Jugendlichen nicht alleine! Wer eine Ausbildung machen möchte, bekommt eine!“ Eine Novum wird auch das flächendeckende Jugendcoaching – an zumindest allen Wiener Pflichtschulen – ab nächstem Jahr sein. „Pilotiert wurde es in den letzten zwei Jahren in Wien, nach intensiven Gesprächen ist nun auch der Bund an Bord“, erklärt Wehsely.

Bedarfsorientierte Mindestsicherung – gezielte Unterstützung für den Schritt auf den Arbeitsmarkt

Ebenfalls federführend ist Wien bei der Unterstützung von MindestsicherungsbezieherInnen, die auf den Arbeitsmarkt zurückkehren.
„Hier haben wir mit dem Pilotprojekt ‚Step2Job‘ in Floridsdorf und der Donaustadt Pionierarbeit geleistet. Die seit Einführung der Mindestsicherung bestehende flächendeckende Unterstützung zeigt: Umfassende Betreuung, wie wir sie in Wien anbieten, ist für die nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt entscheidend. Damit ist die bedarfsorientierte Mindestsicherung ein sozial- und arbeitsmarktpolitischer Meilenstein“, so Tanja Wehsely abschließend.

Kategorien