folge uns auf Facebook!

Mit dem Donauturm ganzjährig „Top of Vienna“

Österreichs höchstes Wahrzeichen lockt mit neuen Erlebnisattraktionen und Gastro-Highlights

Mit 252 Metern von der Sohle bis zur Spitze ist der Wiener Donauturm das höchste Wahrzeichen Österreichs und ist wie der Stephansdom und das Riesenrad aus der Skyline Wiens nicht mehr wegzudenken. Jährlich zieht er als eines der schönsten und spektakulärsten Ausflugsziele rund 420.000 Besucher an und fasziniert mit einem einzigartigen 360-Grad-Panoramablick über die Stadt. Besucher können ihren Blick einfach schweifen lassen – über die Donau, die glänzenden Dächer der Stadt und über die Stadtgrenzen hinaus bis in die umliegenden Weinberge.

Wiener Kulinarik über den Dächern Wiens
Nach umfassenden Umbau- und Renovierungsarbeiten wurde der Donauturm 2018 in den Glanz und die eindeutige Formsprache der 60er-Jahre rückgeführt. Mit diesem architektonischen Design-Neuschliff mit der Handschrift des renommierten Architekten Eichinger, ist der Donauturm wieder zu einem echten Must-see geworden. Optisch aufgeräumt, hipp und designmäßig cool, bleibt die phänomenale Aussicht unbezahlbar. Kulinarisch locken das sich in 170 Meter beständig drehende, neu gestaltete Turmrestaurant sowie das erneuerte Turmcafé mit vielfältigen, traditionell österreichischen Speisen zu einem „top of Vienna“-Ausflug. Außerdem begeistert der Donauturm ab sofort auch mit vielen zusätzlichen Attraktionen: Interaktive Panorama-Screens geben in acht Sprachen Auskunft über die Landschaften und Sehenswürdigkeiten, die Besucher vom Donauturm aus mit freiem Auge im Blick haben. Mit der Zoomfunktion lassen sich diese sogar aus nächster Nähe betrachten – und das im Tag- und Nachtmodus.

Der Donauturm (c) www.donauturm.at

www.donauturm.at

Erlebnisreich und interaktiv
Doch bevor Besucher mit den Expressliften in weite Höhen transportiert werden, entführt sie eine filmische Preshow mit zahlreichen interessanten Daten und Fakten in die Welt der Türme. Besucher erfahren beispielsweise über die Idee und den Bau in den 60er Jahren und werden auf das einzigartige Gefühl vorbereitet, das auf sie wartet. Neu sind außerdem interaktive Mulitouchwalls im Erdgeschoss, die in über 60 multimedialen Stories und Quizzes den Donauturm, besondere Facetten Österreichs und das vielfältige Wien erlebbar machen. Eine bunte Lichtershow und eine spezielle Musikauswahl im Lift sorgt für zusätzliche Freude auf der Fahrt zu den oberen Ebenen des Donauturms. Hoch über den Dächern Wiens finden Gäste auf 155 Metern Höhe den optimalen Rahmen, um Trauungen, private Feiern oder Firmenevents zu veranstalten. Die rundum verglaste Aussichtsterrasse samt hochmoderner Lichtanlage und das hauseigene Catering lassen persönliche Momente zu etwas ganz Besonderem werden.

 

More to come: Donaubräu & Donaucafé als neuer Geheimtipp
Mit dem Donaubräu und Donaucafé im Erdgeschoss des Donauturms eröffnet in Kürze ein weiteres Highlight. Im brandneuen Pavillon dreht sich alles um die weltweit beliebte österreichische Küche: Gäste können ihren Besuch am Donauturm verlängern oder sich nach einem Spaziergang durch den idyllischen Donaupark bei einer verführerischen Mehlspeise und traditionellen Wiener Kaffeehausspezialitäten im Donaucafé das rege Treiben im und rund um den Donauturm beobachten.

Besonderer Blickfang sind die einzigartigen Kunstwerke von Nicola Verlato, einem italienisch-amerikanischen Künstler des Surrealismus. Seine Werke finden sich hinterleuchtet an der Decke des Pavillons und vermitteln Besuchern das Gefühl „top of Vienna“ zu sein, auch wenn sie sich im unteren Teil des Donauturms befinden. Auch der im Grünen gelegene Gastgarten ist in den wärmeren Jahreszeiten der ideale Treffpunkt für Freunde und Familie. Das großzügige Lokal ist damit ein echter Wohin-Tipp für Feste und Events jeglicher Art.

Bezahlte Anzeige

Kategorien