Jun 142011
 

Forschen und erleben. Beim Sommerfest im Nationalparkhaus Lobau können Kinder Bodentierchen unter dem Mikroskop betrachten.

 

“Das Gebiet ist nicht nur ein Hotspot der Artenvielfalt, sondern zugleich ein großartiges Erholungsgebiet in der Millionenstadt”, unterstreicht Umweltstadträtin Ulli Sima und ergänzt: “Die vielen Naturoasen in Wien tragen entscheidend zur hohen Lebensqualität bei. Insgesamt ist mehr als die Hälfte der Stadtfläche Grünfläche.”

Mitspielen und gewinnen
Mitraten und mitmachen heißt es beim Gewinn-Quiz anlässlich des Internationalen Jahrs der Wälder. Doch damit nicht genug: Bei der Ranger-Show wird so manches Geheimnis aus der Tier- und Pflanzenwelt verraten. Es warten tolle Sachpreise. Außerdem gibt es wie jedes Jahr auch heuer wieder spezielle Programme in slowakischer Sprache für die Gäste aus dem Nachbarland.
Ausstellungen im Nationalparkhaus

Auch für Ohrenschmaus ist gesorgt: Akustische Erlebnisse zum Thema Wald bietet die Dauerausstellung tonAU im Nationalparkhaus. Sie entführt mit besonderen Hörspielen wie “Originaltönen”, Märchen und Interviews in die faszinierende Welt der Donau-Auen. Den Spuren des zweitgrößten Nagetiers der Welt geht eine Ausstellung zum Thema “Biber” im Obergeschoß nach.
Im Zeichen des Internationalen Jahrs der Wälder

Der Nationalpark Donau-Auen weist nicht nur die höchste Artenvielfalt an Baumarten aller Laubwälder Europas auf, sondern bietet gefährdeten Tier- und Pflanzenarten Rückzugsmöglichkeiten in der Millionenstadt. Mehr als 100 Brutvögel- und 30 Säugetierarten sowie zahlreiche Amphibien und Fischarten sind hier beheimatet. Auch die europäische Sumpfschildkröte hat ihr letztes natürliches Vorkommen im Nationalpark Donau-Auen.

“Die Stadt hat den Wald immer schon geschützt und dessen Bedeutung vermittelt, etwa durch Ausstellungen, Touren oder die Waldschule Ottakring”, unterstreicht Umweltstadträtin Sima. “Heuer, im Internationalen Jahr der Wälder, rückt das breite Angebot verstärkt in den Vordergrund.” Eine der wichtigsten Aufgaben der Zukunft ist es, so Sima, den Wald auch für künftige Generationen zu sichern – einerseits durch strengen Schutz und andererseits durch die verstärkten Sensibilisierung der Menschen für das Thema Natur und Umwelt.

* Sommerfest im Nationalparkhaus Lobau
Eintritt frei
Datum: 18.6.2011, 10:00 – 18:00 Uhr
Ort: nationalparkhaus wien-lobAU
22., Dechantweg 8

donaustadtecho
Author: donaustadtecho

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.