Videoüberwachung und ein dynamisch wachsender Bezirk

Videoüberwachung und ein dynamisch wachsender Bezirk

Die Donaustadt, zweifelsohne Wiens schönster Bezirk!

Donaupark, Alte Donau, Sunken City, die Lobau und und und. Lebenswert und ein Naherholungsgebiet erster Güte! Allerdings, wo viel Sonne, da auch viel Schatten. Die Sehnsucht nach dem Häuschen im Grünen fördert und fordert die Zersiedelung. Neue Verkehrsinfarkte sind die Folge. Alles an den PolitikerInnen abzuputzen ist schäbig. Gehören doch zwei dazu, einer der die Umwidmungen unterschreibt und einer der baut. Die Megagrätzlbauten an der Alten Donau sind nicht Schuld der PolitikerInnen, sonder die geldgeiler Grundstücksverkäufer, die ihre Grundstücke verpachten und daneben an Zubetonierer verkaufen. Wer Recht einfordert vergisst oft die Moral. Die maximale Bauhöhe ausschöpfen, eine Frage der Moral!

Und das führt uns zum Thema Videoüberwachung, die Moral. Braven BürgernInnen macht es doch nichts, wenn sie überwacht werden. Nur ein Gauner hat was zu verbergen ..

Wem bei dieser Aussage gruselt, der ist im Gedanken bei mir. Facebook und co lassen auch bei mir die Sehnsucht nach Privatsphäre stetig wachsen. Wohl gibt es einen öffentlichen Teil, z. B. meinen Facebookaccount. Privat ist privat und öffentlich öffentlich. Klare Regel- scharfe Grenze. Und eben diese Grenzen verschwimmen beim Thema Videoüberwachung. Selbst betroffen?

Schreiben Sie mir ein Mail!

Andreas Schwantner

mail@donaustadtecho.at

Datenschutzkommission-

Infos: http://www.dsk.gv.at/site/6301/default.aspx

donaustadtecho
Author: donaustadtecho

Ein Kommentar

  1. meine nichte wurde vor kurzem überfallen, sie hat immer noch ein trauma. aufgrund von videoaufnahmen konnten die täter gefasst werden. ich bin total dafür, warum stört sie das bitte? wenn sie selber mal opfer werden werden sie anders darüber denken!!!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.