DONAUSTADT: wohnpartner kürte Gewinnerinnen des Grätzel-Fotowettbewerbs

 Alle Artikel  Kommentare deaktiviert für DONAUSTADT: wohnpartner kürte Gewinnerinnen des Grätzel-Fotowettbewerbs
Okt 102020
 

Gerade in herausfordernden Zeiten ist es wichtig, auch Positives nicht zu vergessen und sich stets in Erinnerung zu rufen. Deshalb rief wohnpartner im Frühjahr – mitten während der ersten Corona-Welle – die Gemeindebau-BewohnerInnen dazu auf, die schönen Seiten des 22. Bezirks via Fotos festzuhalten. Das Motto „Das Schöne liegt so nah im Gemeindebau“ wurde von den vielen Mitmachenden großartig umgesetzt und das Ergebnis beweist, wie stolz die MieterInnen auf die hohe Lebensqualität in der Donaustadt sind.

Harte Arbeit für die Jury

Auch die Jury, bestehend aus Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer und Profi-Fotograf Ludwig Schedl, freute sich über die tollen Einsendungen. Natürlich erschwerte das hohe Niveau aber auch die Ermittlung der GewinnerInnen und deshalb sei auch allen Mitmachenden explizit für ihre hochwertigen Beiträge gedankt.

Bei der finalen Entscheidung setzten sich durch:

1.      Platz: Frau Carola Edinger

2.      Platz: Frau. Kathrin Pittner

3.      Platz : Frau Eva Fenkel

Die  Gewinnerinnen erhielten Einkaufsgutscheine, wobei die Erstplatzierte zusätzlich noch einen Bildungsgutschein der VHS Donaustadt überreicht bekam.

Fotocredit: WSW/L. Schedl

(v.l.n.r.): wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer, Zweitplatzierte Kathrin Pittner, Erstplatzierte Carola Edinger, Drittplatzierte Eva Fenkel und wohnpartner-Gebietsleiterin Calija Snjezana
(v.l.n.r.): wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer, Zweitplatzierte Kathrin Pittner, Erstplatzierte Carola Edinger, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Drittplatzierte Eva Fenkel, Bezirksrat Robert Breinhöldner

LUKOIL erhält Auszeichnung für Bienenschutz und naturnahe Gartengestaltung

 Alle Artikel  Kommentare deaktiviert für LUKOIL erhält Auszeichnung für Bienenschutz und naturnahe Gartengestaltung
Okt 052020
 

Das russische Mineralölunternehmen LUKOIL ist seit vielen Jahren in Österreich aktiv und verfolgt in seiner Europazentrale eine auf Klima- und Umweltschutz ausgerichtete Nachhaltigkeitsstrategie. Am grünen Betriebsgelände in der Wiener Lobau leben unter anderem Bienenvölker – Honigproduktion inklusive. Bestätigt wurde dieser innovative Weg nun einmal mehr durch die Auszeichnung des LUKOIL-Gartens mit einer Bienenschutzplakette.

Die Produktionsstätte von LUKOIL Lubricants wurde in den vergangenen Jahren nachhaltig revitalisiert: Mit einem Investitionsvolumen von sechs Millionen Euro wurden nicht nur technische Standards und Produktinnovationen konsequent vorangetrieben, sondern auch Nachhaltigkeit und Ökologie. Neben einer Photovoltaikanlage reduziert etwa der eigens gepflanzte Wald die Co2-Emissionen des Werks nachhaltig, fünf Schafe sorgen vor Ort für die Pflege der Grünflächen (Livestream: www.lukthesheep.tv). Einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Artenvielfalt liefern auch die vor Ort angesiedelten Bienenvölker, die von den Mitarbeitern betreut werden – Honigproduktion inklusive.

Fotograf:
Pawel Gruszkiewicz
Fotocredit:
LUKOIL INTERNATIONAL GmbH
Der hauseigene Imker Rene Teutsch kümmert sich gemeinsam mit anderen Mitarbeitern des LUKOIL Teams um die Pflege der Bienenstöcke.
Fotograf:
Pawel Gruszkiewicz
Fotocredit:
LUKOIL INTERNATIONAL GmbH
Von links nach rechts: Stephan Tschiesche (Bienenschutzgarten), Martin Resch, Rene Teutsch, Alexander Rotter, Miso Curcic de Jong, Robert Gulla, Viktoria Littmann (LUKOIL).

Der Garten der LUKOIL Lubricants wurde nun mit einer Plakette für Bienenschutz und naturnahe Gartengestaltung vom Gemeinnützigen Verein zum Schutz der Honigbiene ausgezeichnet. Voraussetzung für die Plakette ist die Erfüllung unterschiedlicher Kriterien: So bietet der Bienenschutzgarten ein vielfältiges Nahrungsangebot, bestehend aus heimischen Wild- und Kulturpflanzen, Stauden und Obstbäumen. Verschiedene Strukturen wie etwa Trockenmauern, Steinhaufen und sandige Bodenstellen sorgen dafür, dass auch Wildbienen sich wohlfühlen. Eine Bienentränke ermöglicht den Honigproduzenten das sichere Landen und Abheben. Als zusätzliche Nist- und Überwinterungshilfe dient ein Insektenhotel. Außerdem wird am gesamten Gelände auf den Einsatz chemisch-synthetischer Pestizide und Dünger verzichtet, stattdessen kommen biologische Pflanzenschutzmittel, Nützlinge sowie natürliche Dünger zum Einsatz. Stephan Tschiesche vom Bienenschutzgarten betonte im Zuge der Plakettenübergabe die Einzigartigkeit des Bienenschutz-Projekts im industriellen Bereich.

5. BASSENA TALK BEI DA-KA

 Alle Artikel  Kommentare deaktiviert für 5. BASSENA TALK BEI DA-KA
Okt 012020
 

Bereits zum fünften Mal fand am 17.9. der Bassena Talk bei da-ka statt. Diesmal unter der prominenten Moderation von Barbara Stöckl. Als Podiumsgast war der Klubvorsitzende der SPÖ Wien Josef Taucher
sowie die Unternehmerin Gabriele Gottwald-Nathaniel. Diskutiert wurde darüber ob im Bereich Umwelt, erneuerbare Energien und Upcycling ein Jobmotor für die Zeit nach Corona entstehen könnte. Die Veranstaltung fand unter strengen aber erfolreichen Corona-Regeln statt so dass auch nach zwei Wochen sich alle Gäste bester Gesundheit erfreuten. Nach der Diskussion konnten die Gäste noch bei vegetarischem Essen, Getränken und Live-Beats von DJane Alecid den Abend ausklingen lassen. Der fünfte Bassena Talk war das erste Mal auch als Live-Stream erlebbar und ist nach wie vor auf der facebook- Seite von da-ka abrufbar.

https://www.fb.com/dakahausbetreuung/

https://fb.watch/1FegyLtSu1/

Gemeinsam für Gesundheit und Umwelt: Straßenfest in aspern Seestadt 🗓

 Alle Artikel, Artikel Startseite, Events  Kommentare deaktiviert für Gemeinsam für Gesundheit und Umwelt: Straßenfest in aspern Seestadt 🗓
Sep 082020
 

Gemeinsam für Gesundheit und Umwelt: Straßenfest in aspern Seestadt

Am Samstag, den 12. September 2020, feiert aspern Die Seestadt Wiens von 14 bis 20 Uhr die Nachbarschaft – gemeinsam mit BewohnerInnen, lokalen Initiativen, Unternehmen und dem Stadtteilmanagement Seestadt aspern. Mit einem bunten Programm für Alt und Jung, hochkarätigem Jazz des Donaustädter Jazz- und Genusstages und einem besonderen Blick auf Umwelt und Gesundheit, werden die Straßen in aspern Seestadt zum Ort des Miteinanders.

Die Straßen von aspern Seestadt mit Freude füllen und gemeinsam die Nachbarschaft feiern – bereits zum sechsten Mal findet das Straßenfest dieses Jahr statt und zeigt, wie vielfältig der neue Stadtteil ist. Sinnbildlich dafür steht das bunte Programm für Jung und Alt: Von der offiziellen Taufe des ersten Seestadt-Quartiers, über Lesungen und musikalische Darbietungen, bis hin zu Unternehmensständen, einem nachbarschaftlichen Picknick und einer Tausch- und Teilzone.

Die Vielfalt von aspern Seeestadt erleben

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy wird auch dieses Jahr die BesucherInnen mit begrüßenden Worten in Empfang nehmen: „Es ist jedes Jahr eine große Freude, beim Straßenfest das gelebte Gemeinschaftsgefühl hier in der Seestadt mitzuerleben“ freut sich Nevrivy auf das mittlerweile traditionelle Spätsommerevent, „ich danke allen an der Organisation Beteiligten!“

Mehr als 30 Unternehmen, Vereine und Organisationen nutzen die Gelegenheit, um ihre Tätigkeitsbereiche vorzustellen und tragen damit für ein abwechslungsreiches Programm bei: Das reicht von Schnuppereinheiten bei Shiatsu, über das Selbermachen von Kräuterölen bis hin zu Angeboten wie Gesundheitstalk und –checkpoints von “Gemeinsam gesund – Das Gesundheitsnetzwerk der Seestadt” oder aber auch Mikrosoccer. Am Infostand des Stadtteilmanagement Seestadt aspern erfahren Sie mehr über die Projekte und Aufgabenbereiche des Stadtteilmanagements.

Als besondere Highlights erwarten die BesucherInnen Führungen durch aspern Seestadt, Theater, Lesungen und Musik auf der Wiesenbühne – vieles davon sozusagen Homemade aus dem Stadtteil.

Spaß und Spannung auch für die Kleinsten

Beim Straßenfest in aspern Seestadt ist für alle etwas dabei, so auch für die Kleinsten: Von kniffligen Fahrrad- sowie Nicht-Berühren-Geschicklichkeitsparcours, über Fußballspiele und StraßenkünstlerInnen, bis hin zu einem Kinderkonzert mit Kiri Rakete um 14 Uhr auf der Hauptbühne erwartet Kinder Spiel, Spaß und Spannung. So hat Langeweile keine Chance.

Wir feiern unsere Gesundheit & unsere Umwelt

Der Schwerpunkt Gesundheit steht beim Straßenfest in aspern Seestadt im Fokus und erhält durch die Corona-Krise besondere Aufmerksamkeit. Das spiegelt das Konzept des Straßenfestes wieder: Die Programmpunkte werden mit Abstand gedacht. Zudem werden alle BesucherInnen gebeten mitzuhelfen – und zwar bei der Umsetzung und Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Hygienebestimmungen. So lässt es sich mit Sicherheit feiern. Zusätzlich bieten zahlreiche Initiativen und Vereine Gesundheitstalks und -checkpoints an oder beschäftigen sich auf vielfältige Art und Weise damit, wie wir aufeinander schauen können.

Aber nicht nur die Gesundheit steht im Mittelpunkt: Auf unterschiedlichste Art und Weise setzen sich die Stände mit den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit auseinander. So legt unter anderem das aspern.mobil LAB den Fokus auf Mobilität und der Veranstaltungspunkt „Tauschen & Teilen“ seinen auf Konsum. Auch ein umweltfreundliches Öklo ist mit dabei, auf Luftballons wird aus Rücksicht auf die Natur verzichtet.

Samstag, 12.9.2020 – Programmüberblick:

aspern Seestadt Straßenfest:  14.00 – 18.30 Uhr, Maria-Tusch-Straße & Hannah-Arendt-Platz und -Park, 1220 Wien

  • Stände und bunte Aktionen von Seestädter Unternehmen, Initiativen undVereinen mit Gesundheitstalks und –checkpoints in Kooperation mit “Gemeinsam gesund – Das Gesundheitsnetzwerk der Seestadt”
  • Infostand des Stadtteilmanagements Seestadt aspern
  • Nachbarschaftspicknick, Tauschen und Teilen im Hannah-Arendt-Park
  • Buntes Kinderprogramm, StraßenkünstlerInnen, Lesungen, Fahrradparcours,Fußball uvm.
  • Mobilitäts-Rätselrallye, EUropa in meiner Region mit dem „Europa-Café“ im Seepark
  • Kulinarisches Angebot lokaler Gastronomie

Donaustädter Jazz- und Genusstag:  15.15 – 19.00 Uhr,Hannah-Arendt-Platz, 1220 Wien

  • 15.15 Uhr Diknu Schneeberger Duo
  • 16.45 & 18 Uhr Michaela Rabitsch & Robert Pawlik Quartett

Der Donaustädter Jazz- und Genusstag ist eine Veranstaltung von Kult – Verein für zeitgemäße Kunst & Kultur.  

Bildnachweis

Vielfalt und Freude wird in der Seestadt großgeschrieben, so auch beim Straßenfest. © Niko Havranek

Die StraßenkünstlerInnen und die vielfältigen Angebote erfreuen Jung sowie Alt.© Niko Havranek

Buntes Treiben beim Straßenfest© Amelie Chapalain

Veranstaltungsinfos und Absage bei Schlechtwetter

Das Straßenfest findet auf Initiative des Stadtteilmanagement Seestadt aspern, in Kooperation mit dem Donaustädter Jazz- und Genusstag statt. Mit freundlicher Unterstützung der Sponsoren: aspern shopping, IBA_Wien, AKM, Eventtechnik und Bezirksvorstehung Donaustadt. Über eine etwaige Absage des Fests wegen Schlechtwetters informiert das Stadtteilmanagement Seestadt aspern: +43 1 33 66 00 99, fragen@meine.seestadt.info oder meine.seestadt.info

ATELIER DAKA – EINLADUNG GALERIE IM ZELT BEI UNS IM KUNSTHOF 🗓

 Alle Artikel, Artikel Startseite, Events, Kunst und Kultur  Kommentare deaktiviert für ATELIER DAKA – EINLADUNG GALERIE IM ZELT BEI UNS IM KUNSTHOF 🗓
Sep 032020
 

Wann: Sonntag 6.September 2020    14-18 Uhr
Wo: 1220 Wien, Rothergasse 2   im Hof hinten rechts vor unserem Atelier

Wir präsentieren neue Werke
Hilde Dampier/Malerei
Karl Dampier/Malerei
Robert Dampier/Metallkunst

mit musikalischer Begleitung/WIR MACHEN MUSIK
Wir freuen uns auf EUER KOMMEN!

Continue reading »