folge uns auf Facebook!

Wienerwald Nordost: Jetzt startet die Aufforstung!

30 Jahre „Wald der jungen WienerInnen“ – Kinder pflanzen Bäume für den neuen Wald am Samstag, 18. Oktober
An einen besonderen Ort laden Jugendstadtrat Christian Oxonitsch und Umweltstadträtin Ulli Sima anlässlich 30 Jahre „Wald der jungen WienerInnen“: Die Aufforstungsaktion wird dieses Jahr den Beginn des Jahrhundertprojekts „Wienerwald Nordost“ im 22. Bezirk markieren.

„Der Wienerwald Nordost wird ein 1000 ha großes Erholungsgebiet für alle Wienerinnen und Wiener – ich freue mich besonders, dass die Kinder hier den Anfang machen und mit dem Aufforsten beginnen“, so Sima.

Sima und Oxonitsch: Das war der "Wald der jungen WienerInnen" 2013

Jugendstadtrat Christian Oxonitsch und Umweltstadträtin Ulli Sima sowie zwei junge HelferInnen beim Wald der jungen WienerInnen IPTC: Copyright-Informationen VOTAVA / PID

„Beim Wald der jungen WienerInnen verbringen Familien einen gemeinsamen Tag an der frischen Luft und pflanzen mit Bäumen und Sträuchern einen neuen Wald. Auch zum Jubiläum gibt es natürlich wieder ein Rahmenprogramm mit Spielen, Bastel- und Mitmachaktionen für alle HobbygärtnerInnen“, so Oxonitsch.

Seit 30 Jahren pflanzen Kinder bei der Aktion „Wald der jungen WienerInnen“ jährlich tausende junger Bäume. Was als Aufforstungsaktion in waldarmen Stadtrandgebieten begann, hat sich zum beliebten Familienfest im Herbst entwickelt. Heuer wird die Aktion auf 2 Tage ausgedehnt, um möglichst vielen Menschen zu ermöglichen, „ihren“ Wienerwald Nordost mit zu gestalten. Am Freitag den 17. Oktober sind Schulklassen eingeladen, am Samstag den 18. Oktober können alle Wienerinnen und Wiener junge Bäumchen im neuen Wienerwald Nordost pflanzen.

„Wald der jungen WienerInnen“ ist eine Veranstaltung von wienXtra in Zusammenarbeit mit der MA 49, alle Infos unter www.kinderaktivcard.at oder www.wald.wien.at.

Was wäre Wien ohne den Wald?

Eine lebenswerte Großstadt wie Wien braucht Grünflächen. Wälder sorgen für ein gesundes Stadtklima, bieten Erholung, verbessern die Lebensqualität und sind Zuhause für viele Tiere. Junge WienerInnen pflanzten in den vergangenen Jahren mehr als 310 000 Bäume und schufen damit neue Waldflächen mit einer Größe von insgesamt über 62 Hektar.

Zusammen Zukunft gestalten, Spielen, Spaß haben

Beim „Wald der jungen WienerInnen“ wartet neben der Baumpflanz-Aktion ein tolles Herbstprogramm mit vielen Aktionen und Workshops für die ganze Familie. Kinder können Drachen bauen und Kürbisse schnitzen. Die wienXtra-spielebox präsentiert die besten Brett- und Geschicklichkeitsspiele zum Thema Wald und Natur. Und beim Tierschutz-Quiz geht’s darum, wie man Tieren am besten durch den Winter hilft.

Den Herbst im Wald erleben

Das mobile Bodenlabor bietet mit Mikroskopen und lebenden Tieren spannende Beobachtungen für alle Natur-ForscherInnen. Das Mülltrennspiel zeigt, wie Müll richtig getrennt und damit die Umwelt geschützt wird. Tierliebe Kinder informieren sich bei der Bienen-, Hunde- oder Waldschule. Bewegungshungrige können sich auf der Strohpyramide oder beim Bauerngolf austoben. Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Der BioHof ADAMAH bietet ein Catering an, außerdem können Weckerl gebacken und Braterdäpfel verkostet werden. Die Aktion „Wald der jungen WienerInnen“ ist selbstverständlich ein Öko-Event.

Der Wienerwald Nordost

Ein wachsendes Wien braucht auch neue Grün- und Erholungsflächen. Ganze 15 Millionen m2 davon wird die Stadt Wien in den nächsten Jahren schaffen. Einen zentralen Anteil daran wird der Wienerwald Nordost in der Donaustadt einnehmen. „Die Stadt Wien schafft damit Rahmenbedingungen für ein echtes Zukunftsprojekt auf rund 1000 ha Fläche und eine neue grüne Lunge für die nächsten Generationen“, so Umweltstadträtin Ulli Sima. Es handelt sich nicht nur um Waldflächen, sondern um unterschiedliche Erholungsräume, Radwege, Spielplätze, aber auch Landwirtschaft, Streuobstwiesen, Gewässer und ein Windschutzgürtel sind geplant. Schon heute wird dieses Jahrhundertprojekt in seiner Dimension verglichen mit der zukunftsweisenden Unterschutzstellung des heutigen Grüngürtels im Jahre 1905.

o 30 Jahre „Wald der jungen WienerInnen“
o Sa, 18. Oktober 2014 von 10 bis 16 Uhr
o 22., Breitenlee, Telefonweg 323/Ecke Speierlinggasse
o Der Eintritt ist frei!

o Es sind nur wenige Parkplätze vorhanden, bitte nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel:
o Anfahrt: U2 Station „Aspern Nord“, dann Bus 89 A: Speierlinggasse

Alle Infos zur Aktion und zum Jubiläum gibt’s auf www.kinderaktivcard.at und www.wald.wien.at.

Infos für Schulklassen unter www.schulevents.at

Kategorien