folge uns auf Facebook!

Wiener FPÖ gefährdet 600 Arbeitsplätze (Aussendung SP Klub)

 SP-Hora sieht asoziale FPÖ-Politik auf dem Rücken der Arbeitnehmer
Wien (OTS/SPW-K) – Wie Vizebürgermeisterin und Finanzstadträtin Renate Brauner zuletzt ankündigte, sind die 600 hochwertigen Industriearbeitsplätze im Bombardier-Werk in der Donaustadt gesichert. „Das wären sie nicht, wenn die FPÖ in Wien etwas mitzureden hätte“, so SP-Verkehrssprecher Karlheinz Hora. Denn die Freiheitlichen lehnten im gestrigen Finanzausschuss das Infrastrukturpaket für die Wiener Linien zur Beschaffung neuer U-Bahn-Garnituren für die U6 ab, ohne das Bombardier 600 Arbeitsplätze streichen müsste. „Eine asoziale Vorgehensweise auf dem Rücken der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, kritisiert Hora das Abstimmungsverhalten der FPÖ.

Kategorien
Veranstaltungen
Wir machen Seestadt! Marktplatz der Initiativen
Alle Artikel Artikel Startseite Events Seestadt Aspern
Maria-Trapp-Platz, 1220 Wien