folge uns auf Facebook!

Volkshilfe Wien dankt für 1.720 Lebensmittel-Spenden

Lebensmittelsammlung der Volkshilfe Wien vor SPAR-Märkten am Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut war voller Erfolg.
Die Bilanz der Aktivitäten der Volkshilfe Wien rund um den „Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut“ am 17. Oktober ist beeindruckend: Die Volkshilfe Wien bedankt sich bei den KundInnen von Wiener SPAR-Märkten dafür, dass sie insgesamt 1.720 Artikel zusätzlich eingekauft haben, die sie der Volkshilfe Wien gespendet haben.

Shoppen gegen die Armut

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen und Zivildiener der Volkshilfe Wien sowie der Jungen Volkshilfe informierten mit freundlicher Unterstützung durch SPAR vor ausgewählten Märkten über die Sammelaktion, verteilten „Einkaufslisten“ mit den am dringendsten gebrauchten Haltbarlebensmittel und Hygieneartikel und sammelten die Waren ein.

Die gespendeten Dinge kommen unmittelbar jenen Menschen in Wien zugute, denen am Ende des Monats einfach kein Geld zum Einkaufen mehr bleibt. Die gesammelten Waren werden über die Sozialberatung und die Bezirksorganisationen der Volkshilfe Wien an nachweislich bedürftige Einzelpersonen und Familien verteilt.

Gesammelt wurde vor den Märkten SPAR Gourmet, 1190 Wien, Sieveringer Straße 2, SPAR Gourmet, 1190 Wien, Krottenbachstraße 114, EUROSPAR, 1210 Wien, Pragerstraße 145, EUROSPAR, 1210 Wien, Brünner Straße 184, EUROSPAR, 1220 Wien, Wagramer Straße 171 sowie in 1220 Wien, Kagraner Platz.

Zahlreiche Aktivitäten zur Armutsbekämpfung

Bereits am 15. Oktober 2014 übergab die Volkshilfe Wien eine Wagenladung voller Sachspenden (Kleidung, Kindersachen, Spielzeug) für die Flüchtlinge, die von der Stadt Wien zusätzlich aufgenommen worden sind und in der ehemaligen Wirtschaftsuni im 9. Bezirk untergebracht wurden.

Ebenfalls am 15. Oktober veranstaltete das ehrenamtliche Team des Kleiderlagers der Volkshilfe Wien einen Benefiz-Nachtflohmarkt von 17 bis 21 Uhr in der Ottakringer Straße 178, 1160 Wien. Der dabei erzielte Spendenerlös kommt armutsbetroffenen Menschen in Wien zugute.

Am 16. Oktober 2014 überreichten die Kinder der Kinderfreunde Donaustadt an die VHW-Bezirksorganisation Donaustadt Lebensmittelspenden, die in Kindergärten gesammelt wurden.

DSC_4982-web

Sammlung der Kinderfreunde für die Volkshilfe: v.L.Daniela Gruber-Pruner, Kinderfreunde Donaustadt ; Christian Stromberger, SPÖ Donaustadt; Gabriele Stelzmüller, Volkshilfe Donaustadt Und Kinder der Kinderfreunde-Gruppe Minis Donaustadt

Am 17. Oktober 2014 organisierten ehrenamtliche MitarbeiterInnen verschiedener Bezirksorganisationen in ganz Wien Informations- und Sammelaktionen für die Bekämpfung der Kinderarmut.

Ebenfalls am 17. Oktober 2014 überreichte der ARBÖ Wien im Rahmen des Projektes „Kinderzimmer“ Fahrräder an eine armutsbetroffene Familie. Das Projekt wird von Sozialombudspersonen und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Volkshilfe Wien umgesetzt und hat zum Ziel, Kindern in Familien, die sich das nicht leisten können, entsprechende Möbel, Unterrichtsmaterialien, Spielsachen etc. zur Verfügung zu stellen.

Am 18. Oktober 2014 folgte eine Benefiz-Veranstaltung der Bezirksorganisation Ottakring mit Live-Musik und kulinarischen Köstlichkeiten und am 20. Oktober 2014 fand eine weitere Übergabe von Sachspenden an Flüchtlinge statt, die in der ehemaligen Zollwacheschule in der Erdbergstraße im 3. Bezirk untergebracht sind.

Wien ist anders

„Der Erfolg aller Sammelaktionen rund um den internationalen Armutstag hat bewiesen, dass die Wienerinnen und Wiener ein großes Herz für Menschen in Not haben und ihnen tatkräftig helfen, egal, woher sie kommen“, betont der Geschäftsführer der Volkshilfe Wien, Walter Kiss: „Wir bedanken uns herzlich bei allen, die mit ihren Spenden nicht nur notwendige Dinge geschenkt haben, sondern damit Menschen in Not auch das Gefühl gegeben haben, dass sie bei uns nicht im Stich gelassen werden.“

Nähere Informationen zu den Einzel-Aktionen unter www.volkshilfe-wien.at

Kategorien