folge uns auf Facebook!

U2-Verlängerung: Neues Verkehrsnetz für Donaustadt ab 5. Oktober

Info-Ausstellung für Anrainer noch bis Freitag
Die Verlängerung der Wiener U-Bahn-Linie U2 wird am 5. Oktober 2013 in Betrieb genommen. Das gaben Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Donaustadt-Bezirksvorsteher Norbert Scheed und Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer bei einem Pressetermin bekannt. Gleichzeitig mit der Verlängerung der U2 um 4,2 Kilometer gehen auch die neue Strecke der Straßenbahnlinie 26 und ein verbessertes Busnetz in Betrieb. „Die Donaustadt ist einer der am stärksten wachsende Bezirk Wiens“, so Vizebürgermeisterin Brauner. „Daher investieren wir hier auch besonders stark in den öffentlichen Verkehr“.

V.L.n.R.: Wiener-Linien-Geschaeftsuehrer Guenter Steinbauer, Vize-Buergermeisterin Renate Brauner und BV Scheed praesentieren das neue Oeffi-Netz in der Donaustadt an 5. Oktober. (c) Wiener Linien/Johannes Zinner

 
Quantensprung für Öffis in Donaustadt Mit Verbesserungen bei U-Bahn, Bus und Straßenbahn bricht für die Donaustadt ein neues Verkehrszeitalter an. „Die Fahrzeiten werden sich erheblich verkürzen, der Zwang, ein eigenes Auto zu besitzen, wird für viele Menschen wegfallen. Wir machen den Alltag für zehntausende DonaustädterInnen leichter“, sagt Bezirksvorsteher Scheed. 

Alle Veränderungen im Liniennetz der Donaustadt treten am 5. Oktober in Kraft. „Die Bauarbeiten für U2 und 26er liegen gut in der Zeit. Mit der letzten Verlängerung der U2 konnten wir viele neue Fahrgäste gewinnen. Wir freuen uns, den DonaustädterInnen ab 5. Oktober noch bessere Verbindungen zu bieten“, sagte Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer. 

In die neuen Schienenstrecken fließen rund 430 Millionen Euro. Von U-Bahn-Verlängerung und den neuen Linienführungen profitieren nicht nur bis zu 40.000 BewohnerInnen durch dichtere Intervalle, kürzere Reisezeiten ins Zentrum und längere Betriebszeiten. Die U2-Verlängerung ist auch der Motor für die Entwicklung der künftigen Seestadt Aspern, deren erste Wohnbauten im Laufe des Jahres 2014 bezogen werden. 

Verkehrsangebote im Detail Nach der Eröffnung am 5. Oktober fährt jeder zweite Zug der U2 von der Aspernstraße über die Stationen Hausfeldstraße und Aspern zur Endstation Seestadt. Die Linie 26 verkehrt von Floridsdorf über den Kagraner Platz auf einer knapp fünf Kilometer langen Neubaustrecke bis zur U-Bahn-Station Hausfeldstraße. Sechs neue Buslinien sorgen für effiziente Zubringer zur U-Bahn. So fahren in Zukunft alle Busse der Linie 26A bis nach Groß Enzersdorf. Der Rautenweg wird mit dem 85A direkt mit der Station Hausfeldstraße verbunden. Mit der neuen Buslinie 95A liegen viele Donaustädter Grätzel auf einer Linie: In einem großen Bogen wird der Biberhaufen über Donauspital, Erzherzog-Karl-Straße, Hirschstetten, zur U-Bahn-Station Aspern angebunden. 

Info-Ausstellung bis Freitag Von Mittwoch bis Freitag haben interessierte DonaustädterInnen die Möglichkeit, bei einer Planungsausstellung mehr über das zukünftige Verkehrsnetz zu erfahren. Die Schau im Haus der Begegnung (Bernoullistraße 1, 1220 Wien) ist noch bis Freitag, 5.4. von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet.

Kategorien
Veranstaltungen
Wintersonnwendfeier des Kulturringes 22
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events
Toni's Inselgrill, Raffineriestraße, KG Stadlau, Donaustadt, Wien, 1220, Österreich