folge uns auf Facebook!

Technik kinderleicht!

Forschend lernen in Wiener Kindergärten

Im Kindergarten am Bildungscampus in der Seestadt Aspern in Wien-Donaustadt stehen regelmäßige Experimente auf dem Programm der jungen ForscherInnen: Beispielsweise wird das Thema Elektrizität und Magnetismus mittels Experimenten über den Stromkreis und einem selber hergestellten „Bürstenroboter“ erarbeitet. Bei dem Thema „Luft“ stellen sich die Kinder der Frage „Wie fliegt eine Rakete?“.

Die Eigenschaften von Wasser werden mit gefrorenen Eiswürfeln und dem Experiment „Wie angle ich einen Eiswürfel“ vertieft.

Begeisterte Kinder beim Experimentieren im Kindergarten Seestadt Aspern (c) PID / Martin Votava

„Das Projekt ‚Technik kinderleicht‘ eröffnet den Kindern die Welt der Technik und Naturwissenschaft auf kindgerechte Weise“, erzählt Kindergartenleiterin Angelika Maier. „Gefördert werden dabei soziale, kognitive und sprachliche Kompetenzen, aber auch das Erkennen von Zusammenhängen und neuen Perspektiven!“

„Mit Schwerpunkten wie diesen fördern wir schon im Kindergarten individuelle Talente und Interessen der Kinder“, betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. „Mit Neugierde und Begeisterung lässt sich bei Kindern ganz spielerisch der Zugang zu neuem Wissen eröffnen. Das hat auch für das spätere Lernen in der Schule große Bedeutung!“

Kategorien