folge uns auf Facebook!

Tag der Wiener Bezirksmuseen widmet sich dem „Kindsein in Wien“

Sonderausstellungen am 20. März und begleitende Publikation

Der Tag der Wiener Bezirksmuseen widmet sich am 20. März dem Thema „Großstadtkinder – Kindsein in Wien“. Alle Wiener Bezirksmuseen sind von 10.00 bis 16.00 Uhr Schauplatz von Sonderausstellungen, die das Leben von Kindern in Wien zeigen. Musikalische Aufführungen der Musikschulen Wiens und weitere Veranstaltungen runden das umfangreiche Programm ab.

ausstellung-grosstadtkinderDie ausgestellten Fotografien veranschaulichen Lebensausschnitte von Kindern aus dem Blickwinkel von Erwachsenen. Dadurch kristallisieren sich aus dem vorhandenen Bildmaterial verschiedene Schwerpunkte heraus: Das Kind im Kreis der Familien, im Kindergarten, während der Schulzeit und beim Feiern von Festen. Ein weiterer Bereich zeigt Kinder und Jugendliche im sozialen Umfeld sowie die „Stadt“ mit ihren Fürsorgeeinrichtungen.

Zum Tag der Wiener Bezirksmuseen 2011 erscheint auch heuer wieder eine begleitende Publikation unter dem Titel „Großstadtkinder – Kindsein in Wien“. Hans W. Bousska, Historiker am Bezirksmuseum Meidling, wählte aus den Archiven der Wiener Bezirks- und Sondermuseen über 260 Fotos, die Einblick in die Welt von Kindern und Jugendlichen in Wien in der Zeit von etwa 1860 bis 1980 geben.

Tag der Wiener Bezirksmuseen am 20. März von 10.00 bis 16.00 Uhr in allen Wiener Bezirksmuseen. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen bzw. Sonderausstellungen sowie sämtliche Adressen der Bezirksmuseen unter www.bezirksmuseum.at.  Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei.

Die Publikation von Hans W. Bousska „Großstadtkinder – Kindsein in Wien“, ist im Sutton-Verlag erschienen und kostet 19,95 Euro.

Kategorien