folge uns auf Facebook!

Sima/König: „Wiener Gemüse ist frisch und gesund!“

Produkte aus der Region unbesorgt genießen =

Wien (OTS) – Verunsichert wegen der EHEC-Bakterien? Das muss nicht sein! Knackige Gurken und saftige Paradeiser aus der Region sind absolut unbedenklich. „

Umweltstadträtin Ulli Sima mit Gerald König, Vorstand von LGV Frischgemüse am Naschmarkt

Es gibt keinen Grund zur Sorge. Wiener Gemüse ist frisch und gesund“, betont Umweltstadträtin Ulli Sima. „Die Wiener Gemüsebauern bauen naturnah und schonend an.“ So werden zum Beispiel seit mehr als 20 Jahren Hummeln zum Bestäuben der Pflanzen eingesetzt. Statt Chemiekeulen setzen die Gärtner auf Nützlinge, die zarte Gemüsepflanzen vor Schädlingen schützen. Gerald König, Vorstand der LGV Frischgemüse ergänzt: „Unsere Gärtnerinnen und Gärtner wirtschaften nach höchsten Hygiene- und Kontrollstandards. Das wird laufend überwacht.“ Gekennzeichnet ist das Wiener Gemüse mit dem LGV-Logo. Sima: „Damit kann jeder Konsument auf den ersten Blick Produkte aus der Region erkennen.“

 

Höchste Qualität beim Anbau

Heuer werden etwa rund 36 Millionen Stück Gurken auf den Anbauflächen der Gemüsemeisterbetriebe wachsen. Wiener Gemüse ist nicht nur garantiert gentechnikfrei, es kommt auch innerhalb von nur 24 Stunden vom Feld in die (Super)märkte. „Diese kurzen Transportwege schonen nicht nur Vitamine sondern auch die Umwelt“, so Sima weiter. Übrigens: Die Millionenstadt Wien könnte sich selbst täglich mit frischem Gemüse aus der Region versorgen, ganz ohne Importe. Darüber hinaus gibt es in Wien ein Verbot zur Verwendung von Klärschlamm zur Düngung.

Erkennbar auf den ersten Blick

An den Tafeln in den Regalen sehen die Konsumenten sofort, welche Produkte aus Wien kommen. Wiener Flaggen und das LGV-Logo kennzeichnen das Gemüse. Sima: „Ich wünsche mir, dass viele dieses Angebot nutzen und Gemüse aus der Region kaufen.“

Insgesamt verspeist jede/r ÖsterreicherIn 108 Kilogramm Gemüse pro Jahr (Quelle: Lebensministerium 2010). Bis zu 60 Prozent des taufrischen, heimischen Gemüses liefert LGV an den Lebensmittelhandel. Pro Jahr verkauft der bundesweit größte Nahversorger somit insgesamt mehr als 50.000 Tonnen knackiges Gemüse in ganz Österreich. In Wien bewirtschaftet LGV-Frischgemüse eine Fläche von 240 Hektar für den Gemüseanbau in den Bezirken Simmering und Donaustadt. Das entspricht etwa 340 Fußballfeldern oder der gemeinsamen Fläche des 7. und 8. Wiener Bezirkes.

Kategorien