folge uns auf Facebook!

Premiere: vocatium Wien – Fachmesse für Ausbildung+Studium

Rund 1.000 SchülerInnen sprachen mit 45 Ausstellern
Über Perspektiven nach dem Schulabschluss informierte die erste vocatium Wien – Fachmesse für Ausbildung+Studium. Bei der Premierenveranstaltung im UniCreditCenter Am Kaiserwasser standen im Oktober 2017 45 Aussteller von 8.30 bis 14.45 Uhr für informative Gespräche zur Verfügung. Rund 1.000 gut vorbereitete Schüler von 16 Schulen aus dem Großraum Wien besuchten die Messe. In verbindlichen Gesprächsterminen konnten sie bei ihren potenziellen Ausbildern punkten. Auch Schülern und Studierenden, die ohne Termine spontane Kontakte zu ihren zukünftigen Arbeitgebern oder Hochschulen knüpfen wollten, standen die Türen der vocatium offen. Der Eintritt war frei.

Sonderforum „Studieren in China

Neben bekannten österreichischen Unternehmen, Institutionen, (Berufs-) Fachschulen und (Fach-)Hochschulen beteiligten sich auch 18 erstklassige Universitäten aus China, die am Kontakt zu Schülern, Studierenden sowie möglichen Kooperationspartnern interessiert waren.

BV Ernst Nevrivy mit Mag. Belinda Hödl (WKO), Corinna Pfisterer und Roderich Stintzing vom IfT (c) BV 22

 

Vielfältiges Rahmenprogramm: Vorträge und Talente-Camps

Neben den persönlichen Gesprächen mit Mitarbeitern der Aussteller, erwartete die SchülerInnen ein vielfältiges Rahmenprogramm: In Vorträgen gaben Experten Tipps unter anderem zu Auslandsaufenthalten, Ehrenamt und dualem Studium. Zudem konnten die Schulen ihre Klassen zum Talente-Camp anmelden. Die Workshops „Stylingtipps und Auftreten im Vorstellungsgespräch“, „Lerntypanalyse“ und „Das Geheimnis der Körpersprache“ ermöglichte den Schülern praktische Übungen zum jeweiligen Thema.

Veranstalter blickt auf 18 Jahre Erfahrung zurück

Organisator der vocatium Wien war das IfT Institut für Talententwicklung GmbH. Das Unternehmen blickt auf 18 Jahre Erfahrung im Bereich der Berufsorientierung zurück und veranstaltet jährlich rund 100 Bildungsforen, bekannt unter dem Namen vocatium, nordjob und parentum. Hauptsitz ist Berlin. Seit 2017 ist das IfT im österreichischen Firmenbuch eingetragen und mit einem eigenen Büro in Wien ansässig.

Schüler kamen mit Fragen und Bewerbungsmappen

Zum Erfolgskonzept der Messe zählten die vorab fest vereinbarten Gesprächstermine sowie die gute Vorbereitung der Schüler im Unterricht. Das Organisationsteam der Messe besuchte die teilnehmenden Wiener Schulen, um die Schüler der Vorabgangs- bzw. Abgangsklassen über die Aussteller und ihre Bildungsangebote zu informieren. Dazu erhielten die jungen Menschen auch das Handbuch „Chancen in der Region Wien“, in dem sich die Aussteller präsentieren. Für die interessierten Schüler wurden auf Basis ihrer Gesprächswünsche bis zu vier Termine mit den Ausstellern arrangiert. „Bei uns weiß jeder Schüler bereits zwei Wochen vor der Messe zu welcher Uhrzeit er mit welchem Aussteller ein individuelles Beratungsgespräch führen wird. So ist genügend Zeit Fragen aufzuschreiben, Bewerbungsmappen zu erstellen und sich auf Gegenfragen vorzubereiten“, erklärt Projektleiterin Corinna Pfisterer.

Egal ob mit oder ohne Gesprächstermin, die Perspektiven waren für alle Besucher gleich: „Die individuellen Gespräche mit den Ausstellern sind eine hervorragende Möglichkeit, Kontakte für die Zukunft zu knüpfen“, weiß Pfisterer. Daraus könne sich ein Praktikum oder bestenfalls eine Ausbildung entwickeln. Wer studieren möchte, kann sich mit Studienberatern austauschen. „Das ist hilfreich, um einen Einblick in den Studiengang, die Voraussetzungen und die anschließenden Perspektiven zu bekommen.“

Ganzjähriges Akademie-Programm

Wichtiger Bestandteil der vocatium-Messe waren die Angebote der vocatium Akademie. Das IfT Institut für Talententwicklung organisiert ganzjährig Workshops, Vorträge, Tagungen und Schulen rund um die Themen Berufsorientierung und Personalentwicklung. Das Akademie-programm richtet sich an Schüler, Lehrer, Eltern, Unternehmens-vertreter, Studienberater und weiteres Fachpublikum.

Hintergrund:

Das IfT Institut für Talententwicklung befasst sich mit den Themen Berufsorientierung, Bildung junger Menschen und Personalentwicklung. Die Firma ist als ein Dienstleister für Schulen und Ausbildungsbetriebe, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen, Kammern und Verbände. Das Unternehmen arbeitet mit über 4.000 allgemeinbildenden Schulen und über 2.500 Institutionen aus dem In- und Ausland zusammen. Die Anfänge des Unternehmens gehen auf das Jahr 1991 zurück. Heute ist das IfT in allen deutschen Bundesländern sowie in Österreich tätig. Die rund 210 fest angestellten Mitarbeiter sind an 80 Standorten aktiv. Hauptsitz ist Berlin. Seit 2017 ist das IfT im österreichischen Firmenbuch eingetragen und mit einem eigenen Büro in Wien ansässig. Weitere Infos unter www.erfolg-im.beruf.de

 

Kategorien