folge uns auf Facebook!

Polizei-Donaustadt überführt in Zusammenarbeit mit der Finanzpolizei mutmaßlichen Serienbetrüger

 Im Herbst 2014 wurden Polizisten des Stadtpolizeikommandos Donaustadt nach einem Hinweis auf einen 44-jährigen Mann aufmerksam, der über einen Zeitraum von mehreren Jahren verschiedene Scheinfirmen angemeldet hatte. Es handelte sich dabei zumeist um Bau- oder Reinigungsfirmen bei denen der Beschuldigte diverse ausländische Staatsbürger als Firmeninhaber eintragen ließ. Unter diesen falschen Angaben kaufte er Arbeitsgeräte und Fahrzeuge an, beglich allerdings nie die Kosten dafür.

Sobald eine Firma in Konkurs ging, verließ der jeweilige Firmenverantwortliche das Bundesgebiet und der 44-Jährige Beschuldigte meldete unter einer anderen Person eine neue Scheinfirma an. Die Schadenssumme beläuft sich derzeit auf ca. 700.000 Euro. Auf Grund der koordinierten Ermittlungen des Stadtpolizeikommandos Donaustadt mit der Finanzpolizei wurden im Zuge von fünf Hausdurchsuchungen am 20. Februar 2015, der mutmaßliche Haupttäter und ein Mittäter festgenommen.

IMG_2614.GIF

Eine beschuldigte Mittäterin wurde auf freiem Fuß angezeigt. Elf betrügerisch erlangte Fahrzeuge, sowie zahlreiche Aktenordner und Unterlagen von Scheinfirmen wurden sichergestellt.

Das Stadtpolizeikommando Donaustadt führt gemeinsam mit der Finanzpolizei die weiteren umfangreichen Ermittlungen.

Kategorien
Veranstaltungen
„GEH-CAFÈ - „Mitten um urbanen Dorf – eine Grätzeltour durch die Seestadt aspern“
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events Seestadt Aspern
Seestadt Aspern