folge uns auf Facebook!

Ole, ole, ole – 13. Hallentitel erobert – Fußballerinnen des Polgargymnasiums

Den 13. Hallentitel und den achten in Folge eroberten die Fußballerinnen des Polgargymnasiums – der Fußballerinnenschule in Wien. Ohne Niederlage stürmten die Girls ins große Finale und auch dort gab es kein Halten für die stürmischen Talente.

Die Kooperationsschule des Wiener Fußballverbandes (WFV) hat einige LAZ-Spielerinnen und viele MLZ-Spielerinnen in ihren Reihen. Bei den Vorrundensiegen kamen 19 Spielerinnen zum Einsatz. In der Zwischenrunde liefen sogar 20 verschiedene Schülerinnen auf den Hallen-Kunstrasen der Westside Soccer-Arena auf. Im Finaltag wurden die Ergebnisse knapper, aber zwischen sechs und zehn Tore war auch hier der Unterschied.

Im Finale wartete das Gymnasium aus dem 2. Bezirk – Wohlmutstraße. Doch ein Blitzstart der bis auf 14 Spielerinnen reduzierten Polgargirls – nach drei Minuten stand es schon 5:0 – machten das Finale dann zu einer einseitigen Angelegenheit. Am Ende lautete der Endstand 15:1. Einige attraktive Einlagen brachten die mitgereisten Fans – einige Fußballklassen reisten nach Hütteldorf – zum Toben. Sogar der sportliche Leiter des Nationalen Zentrums für Frauenfußball (NZF), Wolfgang Luisser, und der U17-Frauenteamchef, Markus Hackl, staunten über das Können der jungen Talente. „Wenn diese jungen Spielerinnen den Ehrgeiz und diese Emotionen beibehalten, wird Österreich noch Freude mit ihnen haben“, meinten beide unisono.

Den Siegerpokal und den Wanderpokal bekam Kapitänin Lara Felix aus den Händen von Fachinspektorin Sonja Spendelhofer und Monika Tittel. Auch Direktorin Gabriele Michalek klatschte mit den gefeierten Spielerinnen ab.

„Die Auswahl für das Finale fiel mir unheimlich schwer, da alle Mädels ihr Bestes geben. Die Dichte im Kader ist ein Erfolgsgeheimnis unseres Erfolges, ein anderes ist das Scouting, das schon eineinhalb Jahre vor dem Gymnasiumseintritt beginnt“, gibt Betreuer Karlheinz Piringer Einzelheiten aus seiner Wunderkiste preis.

Großer Danke gilt vor allem den stillen Heinzelmännchen im Hintergrund – den Organisatoren Harald Motschka, Josef „Pepsch“ Muska sowie dem „Mr. PC“ Christian Kraxner, die den Hallencup für Mädchen schon das 15 Jahr durchführten.

 

Infos unter: www.hallenfussball.at oder unter https://www.facebook.com/kronehallencup/?fref=ts

sowie unter www.khp1.at und https://www.facebook.com/Polgargirls2007/

 

GROSSES FINALE:

Wohlmutstraße – Polgarstraße 1:15 (0:8).- Torfolge: 0:1 (1.) Felix, 0:2 (1.) Wojtas, 0:3 (2.) N. Steiner, 0:4 (3.) Felix, 0:5 (3.) Rapf, 0:6 (5.) Ojukwu, 0:7 (6.) Rapf, 0:8 (9.) Haydn, 0:9 (13.) Ojukwu, 0:10 (14.) Rapf, 0:11 (14.) Höcherl, 1:11 (15.), 1:12 (16.) Haydn, 1:13 (17.) Bomprezzi, 1:14 (20.) N. Steiner, 1:15 (20.) Felix.

FINALRUNDE:
Polgar – Ludwig von Höhnel 6:0 (4:0).-
Torfolge: 1:0 (2.) Felix, 2:0 (4.) Felix, 3:0 (9.) Wojtas, 4:0 (10.) Felix, 5:0 (16.) Felix, 6:0 (20.) Puskas.
Am Kaisermühlendamm – Polgar 0:8 (0:3).- Torfolge: 0:1 (1.) N. Steiner, 0:2 (4.) Felix, 0:3 (9.) Felix, 0:4 (12.) Felix, 0:5 (13.) Wojtas, 0:6 (14.) Ojukwu, 0:7 (15.) Rapf, 0:8 (15.) Höcherl.
Wendstattgasse – Polgar 2:12 (2:6).- Torfolge: 0:1 (3.) N. Steiner, 0:2 (3.) Wojtas, 0:3 (4.) Felix, 0:4 (6.) Höcherl, 1:4 (6.), 1:5 (7.) Ojukwu, 1:6 (8.) Haydn, 2:6 (8.), 2:7 (12.) Felix, 2:8 (12.) Felix, 2:9 (14.) Bomprezzi, 2:10 (15., Freistoß) Haydn, 2:11 (17., Freistoß) Haydn, 2:12 (20.) Felix.

 

ZWISCHENRUNDE:
Polgar – Neustift 16:0 (8:0).-
Torfolge: 1:0 (1.) Wojtas, 2:0 (2.) Felix, 3:0 (3.) Felix, 4:0 (4.) Wojtas, 5:0 (5.) Jahn, 6:0 (8.) Jahn, 7:0 (9.) Kochmann, 8:0 (10.) Ojukwu, 9:0 (11.) Pölzl, 10:0 (13.) Puskas, 11:0 (15.) St. Bauer, 12:0 (15.) Kitir, 13:0 (17.) Kitir, 14:0 (18.) Jahnm 15:0 (19.) Kochmann, 16:0 (20.) Ojukwu.
Pastor – Polgar 4:9 (1:6).- Torfolge: 0:1 (1.) Wojtas, 0:2 (1.) Felix, 0:3 (2.) Wojtas, 0:4 (7.) Bomprezzi, 0:5 (7.) A. Steiner, 1:5 (9.), 1:6 (10.) Ojukwu, 1:7 (11.) Felix, 1:8 (12.) Wojtas, 2:8 (17.), 3:8 (19.), 3:9 (20.) Ojukwu, 4:9 (20.).
Hadersdorf – Polgar 2:7 (0:3).- Torfolge: 0:1 (4.) Wojtas, 0:2 (9.) Wojtas, 0:3 (10.) Felix, 0:4 (11.) Kochmann, 0:5 (13.) Kitir, 1:5 (14.), 1:6 (15.) Puskas, 2:6 (17.), 2:7 (20.) Felix.

 

VORRUNDE:
Polgar – Sechshauser 14:0 (7:0).-
Torfolge: 1:0 (1.) Rapf, 2:0 (1.) Wojtas, 3:0 (2.) Wojtas, 4:0 (3.) A. Steiner, 5:0 (3.) Ojukwu, 6:0 (5.) A. Steiner, 7:0 (6.) G. Bauer, 8:0 (11.) St. Bauer, 9:0 (11.) Medic, 10:0 (14.) A. Steiner, 11:0 (15.) Felix, 12:0 (16.) Rapf, 13:0 (17.) Tatar, 14:0 (19.) Tatar.
Polgar – Reisgasse 15:0 (7:0).- Torfolge: 1:0 (1.) Wojtas, 2:0 (2.) Felix, 3:0 (2.) Rapf, 4:0 (4.) Höcherl, 5:0 (5.) Höcherl, 6:0 (8.) Stefan, 7:0 (10.) Polz, 8:0 (11.) Girardi, 9:0 (12.) St. Bauer, 10:0 (13.) Girardi, 11:0 (14.) Höcherl, 12:0 (15.) Rattay, 13:0 (16.) Ojukwu, 14:0 (18.) Kollmann, 15:0 (20.) Aschenbrenner.
Polgar – Contiweg 10:4 (4:1).- Torfolge: 1:0 (1.) Felix, 2:0 (2.) Wojtas, 3:0 (3.) N. Steiner, 4:0 (6.) Ojukwu, 4:1 (8.), 4:2 (11.), 4:3 (12.), 5:3 (13.) Rapf, 6:3 (14.) N. Steiner, 7:3 (14.) Felix, 8:3 (16.) Wojtas, 9:3 (18.) Ojukwu, 10:3 (18.) Rattay, 10:4 (20.).

 

 

Kader:
Höcherl Lara, Ojukwu Nicole, Billwein Marlene, Kitir Celine, Pölzl Vanessa, Puskas Milena, POLZ Laura, RAPF Yasmin, STEFAN Vanessa, STEINER Anastasia, STEINER Natalie, TATAR Alexandra, WOJTAS Leonie, Bomprezzi Chiara, Felix Lara, Jahn Nina, Kochmann Isabella, HAYDN Alisa, Zeiner Doris, Kollmann Beate, Bauer Stephanie, Rattay Bianca, Freisgassner Verona, Aschenbrenner Nina, Haider Lilli, Kralik Anna, Yoo June, Dogandzic Aleksandra, Bauer Greta, Girardi Bianca.

 

FOTOS:

Fachinspektorin Sonja Spendelhofer überreichte Kapitänin Lara Felix und Torfrau Doris Zeiner den Pokal für den überragenden Turniersieg.

 

Trotz dem achten Titels in Folge war die Freude bei den Polgargirls überschwenglich.

 

 

Kategorien