folge uns auf Facebook!

Nationalparkhaus Wien Lobau: Ausstellung zeigt Grünraumkonzepte für die Städte Wien und Bratislava

Neue Grünraumkonzepte für die schnell wachsenden Ballungszentren Wien und Bratislava zeigt ab 10. Oktober eine Ausstellung im Nationalparkhaus in der Lobau. Präsentiert werden Lösungsansätze der Architektur Fakultät TU Bratislava, die attraktive Erholungsmöglichkeiten in Anbetracht steigender Besucherzahlen in den Naherholungsgebieten von Wien und Bratislava aufzeigen. Die Ausstellung „urbANNAtur“, die sich unter anderem auch der Detailplanung des Naturraums Esslinger Furth im 22. Bezirk widmet, ist bis 30. Oktober, jeweils von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen.

lobau

Nationalparkhaus Wien Lobau: Ausstellung zeigt Grünraumkonzepte für die Städte Wien und Bratislava ,(c) MA 49/Mrkvicka

Neuartige Erholungsangebote für städtische Naturschutzgebiete in Wien
Wien zählt zu den lebenswertesten Städten weltweit. Rund die Hälfte Wiens ist Grünraum, rund ein Fünftel der Bundeshauptstadt ist mit Wald bedeckt. Damit liegt Wien auch bei der Grünausstattung im Spitzenfeld der europäischen Großstädte. Neue Strategien, wie sie das grenzüberschreitende, EU-geförderte Projekt „urbANNAtur“ entwickelt, sind wesentlicher Impuls für die zukunftsgerichtete Lenkung des gestiegenen Besucheraufkommens in den beliebten Naherholungsgebieten.

Dabei weisen Wien und Bratislava, die durch den Nationalpark Donau-Auen miteinander verbunden sind, ähnliche Voraussetzungen auf und stellen vergleichbare Anforderungen an den städtischen Lebensraum.

Wien ist eine der wenigen Städte weltweit, die einen Nationalpark innerhalb ihrer Grenzen ihr Eigen nennen darf. Durch die Unterschutzstellung der Donau-Auen 1996 als Nationalpark wurde die ökologisch bedeutende Landschaft nachhaltig gesichert und bietet heute zahlreichen gefährdeten Tier- und Pflanzenarten Rückzugsmöglichkeiten in der Millionenstadt.

Die Obere und Untere Lobau sind jedoch nicht nur aus naturschutzfachlicher Sicht von Bedeutung, sie sind auch beliebte Erholungsgebiete der Wienerinnen und Wiener. Etwa eine Million BesucherInnen jährlich verzeichnet der Wiener Teil des Nationalparks, Tendenz steigend – eine Herausforderung, der das Forstamt der Stadt Wien durch geeignete und attraktive Ausgestaltung des Umfelds des Nationalparks und des geschützten Gebietes begegnet.

Poster, eine umfassende Broschüre und ein Fototrailer zeigen jetzt im Nationalparkhaus den Entwicklungsprozess, von der ursprünglichen Projektidee zu „urbANNAtur“ bis hin zu konkreten Detailplanungen.

o Ausstellungseröffnung „urbANNAtur“
Wo: Nationalparkhaus in der Lobau, 1220 Wien, Dechantweg 8
Wann: 10. Oktober 2011, 15.00 Uhr
o Um Anmeldung zur Ausstellungseröffnung wird gebeten: 01/4000/49495 oder nh@ma49.wien.gv.at

Kategorien
Veranstaltungen
„GEH-CAFÈ - „Mitten um urbanen Dorf – eine Grätzeltour durch die Seestadt aspern“
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events Seestadt Aspern
Seestadt Aspern