folge uns auf Facebook!

MA 49: 150.000 Besucher im Nationalparkhaus wien-lobAU

Am Freitag, dem 21.03.2014 konnte die MA 49 – Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien den 150.000 Besucher im Nationalparkhaus wien-lobAU begrüßen.
Seit 2007 informiert das Umweltbildungs- und Infozentrum des Forstamts der Stadt Wien im 22. Bezirk über den vielfältigen Lebensraum des Nationalpark Donau-Auen. Die Ausstellung TonAU, die verschiedenen Exkursionsmöglichkeiten und die Waldschule Lobau bieten Schulklassen und Kindergärten die Möglichkeit vieles über den Nationalpark zu erfahren.

So konnte als 150.000 Besucher nicht nur eine Einzelperson begrüßt werden, sondern eine gesamte Kindergartengruppe aus dem 19. Wiener Bezirk erreichte diese Ehre.

MA 49: 150.000 Besucher im Nationalparkhaus wien-lobAU

Kindergarten Kreindlgasse aus dem 19. Bezirk mit Betreuerinnen und dem Team des Nationalparkhauses (c) MA 49 – Forstamt Wien

„Es freut mich ganz besonders eine Gruppe mit Kindern als 150.000 Besucher hier im Nationalparkhaus wien-lobAU begrüßen zu dürfen, denn das Forstamt der Stadt Wien hat sich zum Ziel gesetzt, dass jedes Wiener Schulkind den Wald unter der Führung einer Försterin oder einem Förster der Stadt Wien besuchen kann, so der Leiter der Forstverwaltung Lobau, Dipl. Ing. Alexander Faltejsek.

Die Vielfalt der Au im Nationalparkhaus erleben

Das Nationalparkhaus in der Lobau ist das Tor zum Wiener Teil des Nationalparks Donau-Auen. Direkt am Eingang zum Nationalpark gelegen, bietet das Nationalparkhaus mit seinem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm vielseitige Einblicke in den wassergeprägten Lebensraum. Eine Multimediaschau und ein speziell für Kinder produzierter Film zeigen die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt im Wandel der Jahreszeiten. Eine Ausstellung zur Geräuschewelt der Au lädt zu einer akustischen Reise durch die Landschaft ein.

Auf spielerische Art und Weise können Schulklassen in der „Waldschule Lobau“ im Obergeschoß des Hauses das Ökosystem erkunden. Gemeinsam mit einer Försterin oder einem Förster werden die Vorgänge in der Natur bewusst entdeckt und dabei das Thema Naturschutz altersgerecht erklärt.

Ein Shop mit Broschüren und Wanderkarten, sowie Utensilien zum Entdecken der Au, wie Becherlupe und Bestimmungsbücher, rundet das Angebot ab.

Für Besucherinnen und Besucher aus dem Ausland bietet das Nationalparkhaus Informationen in englischer, slowakischer und tschechischer Sprache an. Der großzügige Garten mit Abenteuerspielplatz und Picknickbänken bietet Raum für Entspannung, Erholung, Spaß und Spiel im Freien.

Kategorien