folge uns auf Facebook!

Linie 25: Zehn Millionen Fahrgäste im ersten Jahr

Erfolg für Querverbindung Donaustadt – Floridsdorf
Die neue Straßenbahnlinie 25 feiert ihren ersten Geburtstag. Am 22. Dezember 2012 hat die Linie den Betrieb zwischen Floridsdorf und Aspern aufgenommen. Der 25er hat sich im ersten Jahr als wichtige Querverbindung zwischen Donaustadt und Floridsdorf etabliert. Rund zehn Millionen Fahrgäste haben die Strecke seither genutzt.

Linie 25

Straßenbahn der Linie 25 im Bereich Tokiostraße. (c) Johannes Zinner

Von Floridsdorf (U6) geht es über die Knotenpunkte Kagran (U1), Erzherzog-Karl-Straße (S-Bahn), Hardegggasse (U2) und Donauspital (U2) bis zur Station Oberdorfstraße in Aspern.
Für die Linie 25 wurde von der Donaufelder Straße über die Tokiostraße bis Kagran eine rund ein Kilometer lange Straßenbahnstrecke neu gebaut. Mit der Neubaustrecke kommt der 25er auf eine Gesamtlänge von 9,5 Kilometern.

Entlastung für die Linie 26 in der Donaufelder Straße

Der neue 25er bedeutet eine wichtige Ergänzung der Straßenbahnlinie 26 zwischen Floridsdorf und dem Kagraner Platz. Hier im Bereich der Donaufelder Straße entstanden in den letzten Jahren zahlreiche Wohnprojekte.

Mit der steigenden Zahl von AnrainerInnen stieg auch der Bedarf nach einer noch besseren Öffi-Anbindung. Durch die Einführung der Linie 25 in diesem Bereich sind kurze Intervalle und eine optimale Anbindung der Fahrgäste an die U-Bahn sichergestellt.

Kategorien