folge uns auf Facebook!

LANDESFINALTAG der UNIQA MädchenfußballLIGA für das Bundesland WIEN

WFV Anlage HIRSCHSTETTEN
Zittersieg für Langzeitsieger

Am Mädchenfußball-Finaltag des Bundeslandes Wien nahmen die besten 8 Mannschaften teil. Diese setzten sich aus dem gesamten Teilnehmerfeld von 32 Mannschaften durch. In zwei klaren Semifinalen trafen die beiden Favoriten das BG Billrothstraße und BRG Polgarstraße aufeinander.

Billroth gewann klar gegen Am Kaisermühlendamm mit 6:0 und auch die Polgar hatte wenig Mühe gegen die Pichelmayergasse – 5:1-Sieg. Im Spiel um Platz drei setzte sich Pichelmayergasse mit 1:0 im 7m-Schießen nach einem 1:1 gegen die SMS Am Kaisermühlendamm durch.

Wie im letzten Jahr standen sich die beiden Großen in Mädchenschulfußball gegenüber. Im großen Finale übernahmen die Mädels aus dem 22. die Initiative und drückten die Billroth in die eigene Hälfte zurück. Bei einem Konter wurde eine Schülerin der Billrothstraße nicht regelkonform gestoppt. Der folgende Freistoß ging aber übers Tor. Die Polgargirls fanden super Einschussmöglichkeiten vor, doch Viktoria Krause von der Billroth hielt einfach alles. So war der logische Pausenstand 0:0

Im zweiten Abschnitt war ein es ein Kampf auf Biegen und Brechen. Die Polgar versuchte die Entscheidung herbeizuführen, doch Krause hielt alles. Immer wieder griffen die Polgargirls an und wollten das 1:0 schon fast erzwingen. Dann gab es in der 28. Minute Freistoß für die Polgar. Krause richtete sich die Mauer mit vier Spielerinnen. Lara Felix kamen Gedanken vom letztjährigen Bundesfinale hoch als sie im Semifinale einen Gewaltfreistoß unter die Latte donnerte. Betreuer Karlheinz Piringer: „Ich überlegte schon, wie sie mit dem zu leichten Ball dieses Kunststück wiederholen will.“ Doch Felix überraschte alle und zirkelte den Ball mit Gefühl über die Mauer an die Stange. Von dort prallte er auf den Rücken von Krause und dann ins Tor – 1:0 für den Favoriten. Der Jubel war riesengroß, denn nun war der Bann gebrochen. Die Billrothstraße konnte nicht mehr zulegen und fand danach auch keine Torchance mehr vor. Nach dem Schlusspfiff brachen die Dämme. Die Polgargirls die übernervös in dem Spiel agierten, lagen sich in den Armen und sangen: „So sehen Sieger aus…“

 

Von 20. bis 23. Juni 2016 fahren nun die Polgargirls zu den 8. Bundesmeisterschaften der UNIQA MädchenfußballLIGA nach Obertraun (Oberösterreich).

Dass es in Wien schwer ist, mit dem Polgargymnasium mitzuhalten, darf kein Wunder sein. Der Wiener Fußballverband kooperiert mit der Polgarstraße und neben den besten Spielerinnen Wiens werden viele Talente zu Vereinen gebracht. WFV-Trainer Piringer sucht schon in der Miniliga (www.miniliga.at) die Talente von morgen.

Damit vertritt die Polgarstraße Wien zum bereits achten Mal beim Bundesfinale in Oberösterreich.

 

Die Vertreter des Hauptsponsor UNIQA, Ausrüster Errea sowie die Präsidenten Robert Sedlacek (Wien) und Johann Gartner (NÖ) waren angetan von den Leistungen aller Mädchenteams und wünschen dem Landessieger viel Glück für die Bundesmeisterschaft von 20.-23. Juni in Oberösterreich.

 

Betreuer Mag. Karlheinz Piringer erleichtet: „Es war ein hartes Stück Arbeit und die Mädchenwaren so nervös wie noch nie. Die Billrothstraße war heute sehr knapp dran – es hätte auch anders ausgehen können. Auf der Suche nach neuen Talenten beginnt die Suche schon in der 3. Klasse Volksschule. Der Andrang ist noch nicht so groß für die Mädchenfußballklasse, daher sind das Scouting und die Überzeugungsarbeit im Mittelpunkt der Rekrutierung. Der 8. Landesmeistertitel spornt an und gibt wieder Energie für weitere erfolgreiche Zeilen in den Geschichtsbüchern des Mädchenfußballs.“

 

Mittlerweile sind die Mädchenfußballklassen über Wien hinaus bekannt. In der Unterstufe eifern über 30 Fußballerinnen dem Ball nach. In der Wiener U14-Auswahl stehen zwei Spielerinnen.

 

Mehr Infos finden Sie unter www.uniqaliga.at oder

 

auf Facebook unter:

https://www.facebook.com/pages/M%C3%A4dchenfu%C3%9Fball-BRG-Polgarstra%C3%9Fe-Wien/217315351634728

 

Semifinale:
Polgarstraße – Pichelmayer 5:1 (3:0).- Torfolge: 1:0 (6.) Nina Hochmeister, 2:0 (11.) Nadine Merinsky, 3:0 (15.) LaraFelix, 4:0 (19., Eigentor), 5:0 (20.) Nina Hochmeister,

 

FINALE:
Polgarstraße – Billrothstraße 1:0 (0:0).- Torfolge: 1:0 (28., Freistoß) Lara Felix.

KADER:
Zeiner, Polz; Felix, Kollmann, Hochmeister, Bomprezzi, Natalie Steiner, Wojtas, Rapf, Anastasia Steiner, Haydn, Julia Steiner, Tatar.

 

pr-ufl-jubel

FOTO:         Hannes Winkler    gebührenfrei

Das siegreiche Team des Polgargymnasiums verteidigte beim UNIQA MädchenfußballLIGA-Landesfinale den Titel zum achten Mal gegen das BG 19 Billrothstraße und fährt zu den Bundesmeisterschaften nach Oberösterreich vom 20. bis 23. Juni.

 

pr-zinsi-polgarPr-zinsi-polgar: A-Teamtorfrau Manuela Zinsberger (Bayern München) schaute beim Finale den Mädels auf die Füße und stellte sich einigen Fragen. Weiters machte sie für ihr „Heimspiel“ – Bayern gastiert am 23. Juli in Spillern und trifft dort auf den österreichischen Meister FSK St. Pölten – Werbung, wo schon einige UNIQA-Liga-Spielerinnen hinschauen müssen.

 

Endstand:

  1. GRgORg 22 Polgarstraße
  2. GRg 19 Billrothstraße 73
  3. SMS 10 Pichelmayergasse
  4. SMS 22 Am Kaisermühlendamm
  5. BRG 20 Karajangasse
  6. KMS 14 Hadersdorf
  7. BRG 2 Wohlmutstraße
  8. KMS 11Enkplatz
Kategorien
Veranstaltungen
Wintersonnwendfeier des Kulturringes 22
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events
Toni's Inselgrill, Raffineriestraße, KG Stadlau, Donaustadt, Wien, 1220, Österreich