folge uns auf Facebook!

Konzert für Donaustadt: Die Donaustadt feiert Geburtstag!

Am 29. Juni 1946 beschloss der Wiener Landtag die Gründung des 22. Wiener Gemeindebezirks „Donaustadt“. Zur Erinnerung an diesen Anlass lud Bezirksvorsteher Norbert Scheed am Samstag, den 29. Juni 2013, um 19:00 Uhr zum Konzert für Donaustadt. Die Veranstaltung zu diesem 67. Jahrestag fand im Rahmen der öffentlichen Festversammlung der Bezirksvertretung auf dem Schrödingerplatz statt. Nach der Eröffnung durch BV Norbert Scheed führte Frau Dr. Gabriele Waleta, Leiterin der Musikschule Donaustadt, durch den Abend. Knapp 500 BesucherInnen genossen die musikalischen Schmankerln und kulinarische Leckerbissen. Musikalische Highlights Die BesucherInnen des Open Air Konzerts erwartete ein abwechslungsreicher Streifzug durch das Musikschaffen Donaustädter KünstlerInnen: Die in Wien beheimatete schottische Dudelsackgruppe „Vienna Pipes“ eröffnete das Konzert für Donaustadt. Neben dem „Momo Hannappi Quintett“ und dem Vibraphon/Violoncello-Duo „Projekt wir/us“ von Oliver Madas trat auch „Niddl&the NoNo Band“ auf dem Schrödingerplatz auf. Das „Herbert Sobotka Duo“ gabt beliebte Wienerlieder zum Besten. Zum Abschluss und Höhepunkt begeisterte die Rockband „Wiener Wahnsinn“ die Gäste mit ihrer Mischung aus kultigem Austropop und Wiener Schmäh. Ausstellung im Haus der Begegnung Ab 18:00 Uhr fand im Haus der Begegnung eine Vernissage der Volksschule Oberdorfstraße statt. Geschichte der Donaustadt Am 29. Juni 1946 beschloss der Wiener Landtag die Gründung des Bezirks Donaustadt. Wien, Niederösterreich und der Bund erließen dazu die entsprechenden Verfassungsgesetze. Auch wenn ein Einspruch der sowjetischen Besatzungsmacht die notwendigen Gebietsänderungsgesetze erst 1954 in Kraft treten ließ, war der 29. Juni die erste Geburtsstunde der Donaustadt.

 scheed-konzert-donaustadt-29-6-2013-1

Kategorien