folge uns auf Facebook!

Konzert für die Donaustadt am 29. Juni 2012

Am 29. Juni 1946 beschloss der Wiener Landtag die Gründung des 22. Wiener Gemeindebezirks „Donaustadt“. Aus diesem Anlass lädt Bezirksvorsteher Norbert Scheed zum „Konzert für Donaustadt“ am 29. Juni 2012. Das Konzert findet im Rahmen einer öffentlichen Zusammenkunft der Bezirksvertretung am Schrödingerplatz satt. Eine begleitende Ausstellung informiert über aktuelle Projekte im 22. Bezirk. Das kulinarische Angebot lädt zum Verweilen ein.

Gründung und Entwicklung der Donaustadt

Die Gründung des 22. Wiener Gemeindebezirks wurde vom Wiener Landtag am 29. Juni 1946 beschlossen. Die Stadt Wien war zu dieser Zeit, kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges, schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Bis heute wird auch die Donaustadt mit den Folgen dieser schrecklichen Zeit konfrontiert. Immer wieder tauchen Bomben an verschiedenen Orten auf. Erst im letzten Winter musste ein Blindgänger aus der Alten Donau geborgen werden. An mehreren Stellen des Bezirks befinden sich bis heute Altlasten, meist unterirdische Ölseen, Reste von bombardierten Tanklagern, Bahnhöfen und Industrieanlagen.

bezirk22-wappen

Landtagsbeschluss wurde 1956 wirksam

Geteilt in vier Verwaltungszonen, wurde Wien von den Befreiungsmächten USA, Großbritannien, Sowjetunion und Frankreich verwaltet. Das Gebiet der heutigen Donaustadt lag in der sowjetischen Verwaltungszone. Da die Sowjets das Gesetz zur Neuordnung der Wiener Bezirke beeinspruchten, mussten die Wienerinnen und Wiener noch bis 1954 warten, bis der Beschluss des Wiener Landtags tatsächlich wirksam wurde und mit der Neuordnung der Verwaltung der Stadt Wien, der 22. Bezirk Donaustadt Wirklichkeit wurde.

Dynamische Entwicklung

Seit damals durchläuft der Bezirk eine dynamische Entwicklung. Das ehemals dörfliche Agrarland bietet heute rund 170.000 Menschen Wohnraum, eine stetig steigende Zahl von Arbeitsplätzen, eine moderne Infrastruktur und bei sehr viel Grünraum alle Annehmlichkeiten einer Großstadt. Die Donaustadt, deren Fläche ein Viertel der Stadt Wien ausmacht, wurde vom verächtlichen „Transdanubien“ zu einem der begehrtesten Wohnbezirke Wiens. Kaum zu glauben, wenn man bedenkt, in welchem Zustand der Krieg die Stadt zurück gelassen hat. Wie viel Arbeit, Fleiß und Zuversicht steckt in dieser Entwicklung. Welche Probleme mussten die Menschen damals bewältigen und mit wie viel Energie und Gemeinschaftsgeist haben sie sie bewältigt. Und doch liegen diese dramatischen Ereignisse erst erschreckend kurz zurück: 66 Jahre sind seit der Beschlussfassung zur Gründung der Donaustadt vergangen.

Heute ist die Donaustadt ein selbstbewußter, moderner Teil der Stadt Wien, der in allen Bereichen viel zu bieten hat. Auch das kulturelle Leben durchläuft einen dynamischen Aufschwung. Viele Musikschaffende wohnen mittlerweile in der Donaustadt. Mit ihnen gemeinsam wollen wir ein besonderes Fest gestalten.

Veranstaltungsdetails

  • Termin: Freitag, 29. Juni 2012, 18 Uhr

Text  (c) : http://www.wien.gv.at/bezirke/donaustadt/veranstaltungen/konzert.html

Kategorien