folge uns auf Facebook!

Greenpeace-Kommentar: Bau der Lobau-Autobahn muss gestoppt werden

Investitionen in U-Bahn und Schnellbahn gefordert
Die Organisationen Virus, Forum für Umwelt und Wissenschaft und die Bürgerinitiative „Rettet die Lobau“ zeigten bei ihrer heutigen Pressekonferenz gravierende Projektmängel der geplanten Lobau-Autobahn S1 auf. Diese kommentiert Greenpeace-Sprecher Jurrien Westerhof wie folgt: „Die aufgezeigten Beweisfehler und unzureichenden Verkehrsuntersuchungen zeigen, wie schlampig die Umweltverträglichkeitsprüfung für die Lobau-Autobahn vorbereitet wurde. Wer glaubt, ohne Umweltfolgen einen riesigen Tunnel direkt unter einem Nationalpark bauen zu können, der irrt gewaltig. Die wichtigste Frage ist jedoch: Warum sollen wir Milliarden für einen unnötigen und sauteuren Autobahntunnel ausgeben, wenn gleichzeitig immer mehr Pendler auf die Bahn umsteigen? Die Geisterautobahn A5 zeigt ja bereits jetzt, wie unnötig neue Autobahnen sind. Das Geld muss stattdessen in das Wiener U-Bahnnetz und in die Anbindung des Wiener Umlands investiert werden. Die Länder Wien und Niederösterreich und das Verkehrsministerium müssen den Bau der Lobau-Autobahn jetzt stoppen, bevor noch mehr Steuergeld verschwendet wird!“

greenpeace

Kategorien