folge uns auf Facebook!

Geothermieprojekt Aspern/Essling abgebrochen

Die Erkundungsbohrung für das Geothermie-Kraftwerk in Aspern stieß weder auf die erwarteten Gesteinsschichten noch auf heißes Wasser. Eine Fortsetzung des Projekts wäre zum jetzigen Zeitpunkt zu ungewiss und mit zusätzlichen Kosten verbunden.
Die Erkundungsbohrung für die Geothermie in Wien, die seit Mitte des Jahres 2012 läuft, ist zuletzt bis auf über 4.000 Meter vorgedrungen.

Weitere Forschungen nötig

Das Projekt wurde über mehrere Jahre bestens vorbereitet und wird bis dato wissenschaftlich begleitet. Es ist aber noch Forschungsarbeit erforderlich, um den Wiener Untergrund beziehungsweise das Wiener Becken geologisch besser zu ergründen.

1974 Thermalwasservorkommen entdeckt

1974 ist im Stadtteil von der OMV nach Erdöl gesucht worden. Die Techniker sind damals auf das Thermalwasservorkommen gestoßen – die Grundlage für die Erdwärme-Probebohrung. Als Geothermie wird die in Form von Wärme gespeicherte Energie unterhalb der Erdoberfläche verstanden. Diese Energie stammt in erster Linie aus der Restwärme aus der Zeit der Erdentstehung beziehungsweise aus Zerfallsprozessen, die in der Erde stattfinden.

http://www.wien.gv.at/umwelt-klimaschutz/geothermiekraftwerk.html

 

Kategorien
Veranstaltungen
„GEH-CAFÈ - „Mitten um urbanen Dorf – eine Grätzeltour durch die Seestadt aspern“
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events Seestadt Aspern
Seestadt Aspern