folge uns auf Facebook!

FP-Mahdalik: Abgasturm Essling – grüne 180 Grad-Wende positiv

 FPÖ-Initiativen bislang immer torpediert

Wien (OTS) – FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik zeigt sich über die bekundete Bereitschaft der Grünen, gemeinsam mit der Esslinger Bevölkerung und Opposition für die Verlegung des riesigen Abgasturmes der künftigen S 1 weg vom Siedlungsgebiet zu kämpfen, zwar erfreut aber auch ein bisserl skeptisch. Denn noch im November 2011 haben Vassilakou, Maresch & Co. einen dahingehenden FPÖ-Antrag im Gemeinderat gemeinsam mit der SPÖ niedergestimmt. Bei der nächsten Sitzung am 24. Februar wird die FPÖ daher erneut beantragen, dass die Überplattung des S 1 in diesem Bereich um etwa 300 bis 400 Meter verlängert und damit der Abgasturm entsprechend weiter vom Siedlungsgebiet abgerückt wird, kündigt Mahdalik an.

Diese in der Relation zum Gesamtprojekt marginalen Änderungen würden maximal 30 Mio. Euro kosten und auch keine Verzögerung bei der UVP nach sich ziehen. Die ASFINAG würde die baulichen Änderungen nach eigenen Angaben auch umgehend in das Projekt einfließen lassen, wenn eine mehrheitliche politische Willenserklärung und ein Auftrag aus dem Verkehrsministerium vorliegen würden, erklärt Mahdalik.

Wenn die Grünen dem FPÖ-Antrag zustimmen, gibt es erstmals eine Mehrheit für diese Initiative im Interesse von mehr als 6.000 betroffenen Menschen. Wir und die Anrainer hoffen, dass den grünen Worten auch wirklich grüne Taten folgen, sagt Mahdalik. (Schluss)otni

Kategorien
Veranstaltungen
Wir machen Seestadt! Marktplatz der Initiativen
Alle Artikel Artikel Startseite Events Seestadt Aspern
Maria-Trapp-Platz, 1220 Wien