folge uns auf Facebook!

Exotische Pflanzenpracht in den Blumengärten Hirschstetten!

Bei der internationalen Orchideenschau von 15. bis 23. Februar trotzen tausende Blüten dem kalten Winter
Obwohl der Winter gerade erst richtig angekommen ist, sehnen sich viele Wienerinnen und Wiener wieder nach Farben, die das triste Wintergrau vertreiben. Gelegenheit dazu bieten die Blumengärten Hirschstetten – von 15. bis 23. Februar findet dort die Orchideen- und Tillandsienschau der Wiener Orchideengesellschaft statt. Auch das Palmenhaus in Hirschstetten bietet den ganzen Winter über einen üppig-grünen, warmen Zufluchtsort, bis am 1. April die Freigelände wieder öffnen.

Die Orchidee – „Edelstein“ unter den Blüten

Die Formen- und Farbenvielfalt, ihre filigranen, bizarr geformten Blüten und manchmal auch ihr Duft verzaubern den Betrachter und versetzen ihn in Erstaunen. Ganz besonders die tropischen Vertreter dieser riesigen Pflanzenfamilie beeindrucken schon seit Jahrhunderten Pflanzenliebhaber und Sammler. Ebenso faszinierend für Pflanzenkenner sind ihre geheimnisumwitterte Aura und ihre Lebensgewohnheiten.

In den beheizten Glashäusern der Blumengärten Hirschstetten finden sich neben bekannten Arten, wie Phalaenopsis und Cattleya, auch seltene Orchideen aus aller Welt.

Doch im Handel werden fast ausschließlich Kreuzungen eingeschränkten Umfanges angeboten. Auf der Ausstellung besteht die Möglichkeit, auch die Vielfalt an ursprünglichen Orchideenarten kennenzulernen.

Exotische Pflanzenpracht in den Blumengärten Hirschstetten!

Im Palmenhaus der Blumengärten Hirschstetten kann man auf mehr als 700 m² den grauen Wintertagen für ein paar Stunden ein Schnippchen schlagen. IPTC: Copyright-Informationen MA 42

Prachtvolle und seltene Orchideen

Den staunenden Besucherinnen und Besuchern werden international renommierte Orchideensammler und -züchter ihre Pflanzenschätze und Züchtungserfolge in prachtvollen Arrangements präsentieren. Und wer sein Herz an die ein oder andere exotische Schönheit verloren hat, findet hier sogar Orchideen, die man ansonsten in Österreich nicht kaufen kann.

Dem Wintergrau entfliehen – das Palmenhaus Hirschstetten

Die Blumengärten Hirschstetten, die ehemaligen Produktionsbetriebe der Wiener Stadtgärten (MA 42), haben sich im Laufe der letzten Jahre zu einer der abwechslungsreichsten und außergewöhnlichsten Parkanlagen Wiens entwickelt.

Bereits seit einigen Jahren haben die Wienerinnen und Wiener in den Blumengärten Hirschstetten auch im Winter die Gelegenheit, üppig grünende „Gärten“ zu besuchen. Und dies bei angenehmen Sommertemperaturen.

Im Palmenhaus der Blumengärten Hirschstetten kann man auf mehr als 700m2 den grauen Wintertagen für ein paar Stunden ein Schnippchen schlagen. Schon das von subtropischen Hanfpalmen flankierte Eingangsportal vermittelt erste Eindrücke über die in den Glashäusern befindliche Pflanzenpracht. Hier, unter südländischen Palmen und Pflanzen des Regenwaldes, ist allerlei Interessantes und Kurioses über die Überlebensstrategien eines der ältesten Ökosysteme unseres Planeten zu erfahren. Doch nicht nur die Pflanzen faszinieren mit ihren Farben und Formen, auch die Tierwelt beeindruckt: Flughunde, Grüne Leguane, Schlangen, Schildkröten und die seltenen Felsenmeerschweinchen aus Südamerika sind nur einige der zahlreichen Bewohner.

o Internationale Orchideen- und Tillandsienschau der Wiener Orchideengesellschaft in den Blumengärten Hirschstetten
o 22, Quadenstrasse 15
o 15.- 23. Februar, tägl. von 9.00 bis 17.00 Uhr
o Infos unter 01/4000 8042, www.park.wien.at oder www.orchideen-wien.at
o Eintrittspreise: o Erwachsene Euro 6,-
o Senioren und Jugendliche bis 19 Jahren Euro 5,-
o Jugendliche bis 14 Jahre frei
o Für Gruppen ab 15 Personen: Euro 4,- p.P.
o Umweltfreundlich erreichbar mit:
o Buslinie 22A, 95A, 95B bis Station Blumengärten Hirschstetten

Kategorien
Veranstaltungen
Wintersonnwendfeier des Kulturringes 22
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events
Toni's Inselgrill, Raffineriestraße, KG Stadlau, Donaustadt, Wien, 1220, Österreich