folge uns auf Facebook!

Einsatzübung von Wiener Polizei und Wiener Rettung am Donauturm

Zur Erprobung des Ernstfalles auf hohen Gebäuden übte heutedie Abteilung für Sondereinheiten WEGA, gemeinsam mit der Wiener Berufsrettung und dem Bundesministerium für Inneres (BMI) / Flugpolizei am Donauturm. In einer 6o minütigen Vorführung von Seiltechnikübungen stellten die Einsatzorganisationen ihr hohes Maß an Professionalität und Können eindrucksvoll unter Beweis. Insgesamt waren 14 speziell ausgebildete Beamte der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA), ein Pilot der Flugeinsatzstelle Wien vom Bundesministerium für Inneres (BMI) und 20 Sanitätern der Seiltechnik-Einsatzgruppe (STEG) an den Seiltechnikübungen in 150 Meter Höhe beteiligt.

img_8329

Simulierte Einsätze, unter anderem die Bergung von verletzten und gehunfähigen Personen von der Aussichtsplattform des Donauturms an einem 10 Meter langen Bergeseil des Hubschraubers, forderten von den eingesetzten Kräften höchste Konzentration. Ein direktes Zusammenwirken und – arbeiten unter den Einsatzorganisationen ist daher für das sichere Abseilen und Bergen aus exponierten Höhenlagen unerlässlich und bedarf eines regelmäßigen gemeinsamen Trainings.

Während die Seiltechniker der WEGA in Wien im Schnitt einmal im Monat zum Einsatz kommen, rücken die Sanitäter der Seiltechnik-Einsatzgruppe (STEG) etwa ein Mal pro Woche zu einem Seiltechnik-Einsatz aus.

Kategorien
Veranstaltungen
Adventfest am Gemeinschaftshof der Kleinen Stadt Farm
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events