folge uns auf Facebook!

Das „weibliche“ runde Leder im Polgargym

Seit dem Schuljahr 2007/2008 gibt es im Polgargymnasium Mädchenfußballklassen. Heuer jagen acht Mädels Woche für Woche dem runden Leder nach. Direktorin Gabriele Michalek und WFV-Präsident Robert Sedlacek setzen die Zusammenarbeit fort, damit die Mädchen ihrem Hobby nachgehen können. Mag. Karlheinz Piringer agiert als Bindeglied zwischen Schule und Verband und koordiniert das Rundherum. Piringer trainiert neben seiner Lehrtätigkeit in der Schule als Trainer des WFV die Fußballerinnen zusätzlich zwei Stunden. Die Nachmittagseinheiten werden am Sportplatz des KSC/FCB Donaustadt, bei dem in den verschiedenen vier Mädchen- und Frauenteams an die 20 Schülerinnen aktiv mitspielen, abgehalten.

Polgar-Gymnasium, Mädchenfussball, Kooperation mit WFV, 22.12.2011;Photo: Bernhard Noll, Tel.: +43 676 54 99 184Veröffentlichung im Interesse des Polgar-Gymnasiums bzw. des Wiener Fussball-Verbandes im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung honorarfrei genehmigt.

Polgar-Gymnasium, Mädchenfussball, Kooperation mit WFV, 22.12.2011;Photo: Bernhard Noll, Tel.: +43 676 54 99 184

Neben dem WFV unterstützt Teamsport Güttler durch Inhaber Karl Güttler die Mädchenfußballklasse.
Die talentierten Spielerinnen sollen, wenn sie ihn nicht schon gefunden haben, den Weg in einen Verein finden und dann weiter in das Mädchenleistungszentrum (MLZ) des WFV gehen. Am Ende des Weges kann die Einberufung ins Nationalteam und das Spielen bei einem ausländischen Vereines stehen.

Piringer: „Mit dieser Einrichtung wurde wieder ein Mosaiksteinchen eingefügt. In den letzten Jahren wurden schon einige Früchte geerntet: Mit Jasmin Eder (Bayern München, U19-Nationalteam), Verena Aschauer (Herforder FC, U17-Nationalteam), Mona Kohn (Neulengbach, U17-Nationalteam) und Deniz Kuyucaklioglu (Landhaus, U17-Nationalteam) schafften schon Spielerinnen den Weg ins Ausland oder ins Nationalteam. Carina Alince und Tina Charwat besuchen das in Österreich einzigartige nationale Frauenzentrum in St. Pölten. Die besten Fußballerinnen Wiens gehen nun miteinander in die Schule. Ein weiterer Schritt ist vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur geschehen: die Installierung der „UNIQA MädchenfußballLIGA“, die das Gegenstück der Schülerliga Burschen ist.“

FOTOS:        ©Bernhard Noll        kostenfrei

WFV-Polgar: Zahide Efe, Direktorin Gabriele Michalek, Jasmin Müllner, WFV-Präsident Robert Sedlacek, Tamara Rohner, Mädchenfußballkoordinator Mag. Karlheinz Piringer, Anika Detela (stehend von links).
Nadine Merinsky, Sarah Mayerhofer, Sofija Nedeljkovic (kniend von links)

Kategorien
Veranstaltungen
„GEH-CAFÈ - „Mitten um urbanen Dorf – eine Grätzeltour durch die Seestadt aspern“
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events Seestadt Aspern
Seestadt Aspern