Religion

Vandalenakt in der Seestadt Aspern

Die römisch-katholische Kirche Wiens verurteilt den antisemitischen Vandalismusakt in der Seestadt Aspern und drückt der IKG Wiens ihre tiefe Betroffenheit aus

Sechs unterschiedliche Religionsgemeinschaften und Konfessionen errichten auf Initiative des Bauamtsleiters der Erzdiözese Wien, Harald Gnilsen, in der neu entstehenden Seestadt Aspern in Wien 22 einen „Campus der Religionen“ – ein gemeinsames Areal, das alle Gotteshäuser beherbergen und das geistliche Zentrum der Seestadt werden soll. Weiterlesen

Seestadt Aspern – jüdischen Fahne mit Hakenkreuz geschändet

Entsetzen über Angriff auf religiöses Symbol – IKG fordert rasche Aufklärung
Am 19. Juni 2015 wurde in der Seestadt Aspern, dem neuen Wiener Siedlungsgebiet, der „Campus der Religionen“ durch Vizebürgermeister Ludwig sowie christliche, muslimische, buddhistische und jüdische Würdenträger eingeweiht. Dabei wurden Fahnen für die einzelnen Religionsgemeinschaften aufgezogen. In Zukunft sollen auf dem Gelände Gotteshäuser für Angehörige interessierter Konfessionen errichtet werden. Weiterlesen

Restaurierung der Basilika in der Schüttaustraße

Text: Karl Regner
Vor einigen Jahren wurde auf Wunsch von Pater Elmar nach über 100 Jahren der Kirchenbauverein  Kaisermühlen  neu gegründet.Mit Unterstützung der Patres Elmar, Martin,
Andreas, dem Pfarrgemeinderat, der Bezirksvorstehung und einigen Sponsoren wurde einiges bewegt.
Wir konnten die Reliquien des hl. Leopold, des seligen Karl von Österreich nach Kaisermühlen bringen. Es gab zwei großartige Feste, die auch von vielen internationalen
Gästen besucht wurden. Auch das Bundesheer war nicht nur mit einer Kanone vertreten. Wir konnten damit in vielen Zeitungen Interesse für die Basilika erreichen. Weiterlesen

Kategorien