folge uns auf Facebook!

Casa Kagran: Eine Donaustadt Tafel für Verdienste um den Bezirk

Die Bezirksvorstehung überreicht dem Seniorenhaus Casa Kagran eine Donaustadt Tafel
Am 22. Mai übergab Bezirksvorsteher Norbert Scheed die Donaustadt Tafel an Dusan Todorovic, Hausleiter Casa Kagran und Markus Platzer, Geschäftsführer Casa Leben im Alter. Die Donaustadt Tafel markiert besondere Orte und weist auf Organisationen oder Betriebe hin, die sie um den Bezirk verdient gemacht haben. Das Seniorenhaus Casa Kagran schafft 120 Arbeitsplätze in Donaustadt und 10 Praktikumsplätze für Schüler der Gesundheits- und Sozialberufe, engagiert sich sozial und stellt die älteren BewohnerInnen im Bezirk in den Mittelpunkt. In der Casa Kagran finden Seniorinnen ein neues Zuhause in Donaustadt.

Optimale Lebensqualität im Alter im Casa Kagran
„In der Casa Kagran ermöglichen wir seit vier Jahren älteren Menschen mit Pflege- und Betreuungsbedarf in kleinen Hausgemeinschaften zu leben. Die Integration im Bezirk funktioniert sehr gut und äußert sich in vielen gemeinsamen Projekten mit regionalen Institutionen wie Kindergärten und Schulen. Unser Ziel ist es, älteren Menschen in Donaustadt ein Zuhause zu bieten, in dem sie bestmöglich ihr gewohntes Leben weiterführen“, betonte Todorovic.

Das Senioren- und Pflegehaus Casa Kagran bietet seit 2010 in familiärer Alltagsatmosphäre, die Möglichkeit zur Mitgestaltung, besondere Förderungen und qualitätsvolle Betreuung älterer und pflegebedürftiger Menschen im 22. Bezirk.

IMG_6211-web

v.L. Hausleiter Mag. Dusan Todorovic, BV Norbert Scheed (c) BV 22

Leben in Hausgemeinschaften
Casa Kagran betreut Menschen vorwiegend im Hausgemeinschaftsmodell. In den Hausgemeinschaften leben jeweils 13-14 Personen. Neben dem eigenen Zimmer schaffen gemeinsame Wohnräume die Voraussetzungen für einen Alltag, der sich an den Erinnerungen und an den Gewohnheiten des Einzelnen orientiert. Zentrales Element ist die gemeinsame Wohnküche. Für und mit BewohnerInnen wird sichtbar und erlebbar gekocht, gemeinsam gegessen. Durch eine natürliche Tagesstruktur werden Alltagskompetenzen gestärkt und reaktiviert. 120 MitarbeiterInnen kümmern sich um die SeniorInnen. AlltagsbetreuerInnen planen und organisieren den gemeinsamen Tag und helfen überall dort, wo Unterstützung notwendig ist. Professionelle Pflegeteams sind rund um die Uhr für die BewohnerInnen da.

Über „CaSa – Leben im Alter“
„CaSa – Leben im Alter“ – eine Initiative der Caritas der Erzdiözese Wien und der Stiftung Liebenau – betreibt Einrichtungen in Kagran, Favoriten, Guntramsdorf und Baden sowie per Managementvertrag das Haus Baden der Caritas der Erzdiözese Wien. Darüberhinaus wird der Kindergarten Waldkloster von Casa betrieben. Die Seniorenhäuser bieten den 400 BewohnerInnen ein individuelles Betreuungskonzept, insbesondere auch Menschen mit Demenz. Mehr als 330 MitarbeiterInnen kümmern sich fachlich kompetent und in familiärer Atmosphäre um die BewohnerInnen.

www.casa.or.at

Kategorien
Veranstaltungen
„GEH-CAFÈ - „Mitten um urbanen Dorf – eine Grätzeltour durch die Seestadt aspern“
ical Google outlook
Alle Artikel Artikel Startseite Events Seestadt Aspern
Seestadt Aspern