folge uns auf Facebook!

Brauner, Nevrivy: „Unterstützung für Beruf und Weiterbildung am Rennbahnweg“

Fünfzehnte erfolgreiche waff-Aktion „Ihre Chance kommt“ in Wohnhausanlagen vor Ort

Auch die mittlerweile fünfzehnte Vor-Ort-Aktion des waff in Wiener Wohnhausanlagen “Ihre Chance kommt“ war ein voller Erfolg. Zahlreiche MieterInnen des Rennbahnweges im 22. Wiener Gemeindebezirk ließen sich rund um Beruf und Weiterbildung direkt in ihrem Gemeindebau beraten. Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner und der Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy waren dabei.

15 Teams waren zuvor ausgeschwärmt, klopften an 2.400 Türen, führten 163 Informationsgespräche und luden interessierte BewohnerInnen zur Beratung, wo die waff ExpertInnen mit Rat und Tat zur Seite standen. 26 Personen nützten das Angebot zu einem ausführlichen Beratungsgespräch. Unter anderem kamen dabei folgende Fragen aufs Tapet: Kann ich den Lehrabschluss als Erwachsener nachholen, wie kann ich meinen Arbeitsplatz absichern, wie gelingt der Wiedereinstieg in den Job, was kann ich tun, wenn ich mit meinem Job unzufrieden bin. Die unter dem Motto „Ihre Chance kommt“ laufende Aktion gehört seit heuer zum Standardangebot des waff (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds).

Vom großen Erfolg der waff-Aktion Ihre Chance kommt in der Wohnhausanlage Rennbahnweg überzeugt: Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner und Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (c) PID / David Bohmann

Brauner: „Mit der waff-Aktion bringen wir die Chance für bessere Jobperspektiven direkt zur Haustüre“

„Qualifikation reduziert nicht nur das Risiko von Arbeitslosigkeit. So liegt die Arbeitslosenquote bei Personen mit höchstens Pflichtschulabschluss bei 37,4 Prozent, bei Personen mit Lehrabschluss hingegen nur bei 13,8 Prozent. Eine abgeschlossene und gefragte Ausbildung ist auch die Grundlage für einen besseren Job und ein besseres Einkommen. Deswegen lassen wir beim Thema Qualifizierung nicht locker. Alle Wienerinnen und Wiener sollen die gleichen Chancen beim Zugang zu Aus- und Weiterbildung haben“, erklärt Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner. „Mit unserer Vor-Ort-Aktion direkt am Wohnort wollen wir vor allem für jene Wienerinnen und Wienern, die es am Arbeitsmarkt momentan nicht so leicht haben, die passenden Unterstützungsangebote rund ums Weiterkommen im Beruf direkt vor die Haustüre bringen. Die waff-Aktion findet heuer in 10 weiteren Bezirken statt“, so die Wirtschaftsstadträtin.

Nevrivy: „Eine tolle Initiative, die den Menschen, die sich Sorgen um ihre berufliche Zukunft machen, unkompliziert weiterhilft“

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy unterstreicht: „Gerade wenn es um Ausbildung, Beruf und Weiterbildung geht, ist es oft schwer, die richtigen Angebote zu finden. Wenn man berufstätig ist, Familie, Kinder hat, fehlt oft auch die Zeit dazu, sich damit eingehend zu beschäftigen. Gleichzeitig machen sich gerade jetzt viele Menschen in unserem Bezirk Sorgen um die Zukunft im Job oder die Ausbildung der Kinder. Mir ist es ein großes Anliegen, dass die Bürgerinnen und Bürger in unserem Bezirk ohne Umwege zu jener Unterstützung kommen, die ihnen schnell und unkompliziert weiterhilft. Genau dort setzt die Gemeindebauaktion des waff an. Ich freue mich sehr, dass die Donaustadt mehrfach von dieser großartigen Initiative profitiert“, betont Nevrivy und verweist auf die bereits seit längerem bestehende sehr gute Zusammenarbeit mit dem waff. Mit der Aktion „Ihre Chance kommt“ ist der waff bereits im Oktober wieder in der Donaustadt, konkret im Kautsky-Hof und Effenberg-Hof.

Aktion „Ihre Chance kommt“ in Gemeindebauten – so funktioniert‘s

Die Aktion „Ihre Chance kommt“ wird jeweils einige Tage vorher durch Flyer und Aushänge angekündigt. Am Aktionstag selbst schwärmen waff-PromotorInnen aus, gehen von Tür zu Tür und laden interessierte BewohnerInnen zur Beratung ein, die in Gemeinschafts-Veranstaltungs-, Kommunikationsräumen in der jeweiligen Wohnhauslage stattfindet. Dort stehen dann waff ExpertInnen mit Rat und Tat zur Seite. Personen, die nicht zum Termin kommen können, werden mit Infomaterialien versorgt bzw. wird telefonische Kontaktaufnahme mit BeraterInnen des waff angeboten. Bei nicht geöffneten Türen wird ein Türhänger angebracht mit dem Slogan „Ihre Chance kommt wieder“ und den Eckdaten des waff Beratungszentrums für Beruf und Weiterbildung (www.waff.at; 0800 86 86 86). Im Rahmen des Pilotversuches 2016 hat der waff 14.000 Wohnungen besucht und sie flächendeckend mit Informationsmaterial versorgt. 42 Prozent der Türen wurden geöffnet und konkret ergaben sich daraus 2.700 Gespräche und 330 umfassende Beratungsgespräche.

Aktuelle Termine: www.waff.at/veranstaltungen
Info und Beratung: 01 21748 – 555, www.waff.at; facebook.com/waff

Kategorien