folge uns auf Facebook!

Baumpflanzung anlässlich 25-jährigem Bestehen des UNO Vienna Service Office

Magistratsdirektor Dr. Erich Hechtner und der Director for Management der UNO Dennis Thatchaichawalit haben heute, 9. Mai, unter Anwesenheit zahlreicher Botschaftsvertreter, symbolisch im Schulgarten Kagran einen Baum gepflanzt. Anlass war das 25-jährige Bestehen des Vienna Service Office (VSO) im Vienna International Centre. unologo
Hechtner betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit des UN-Sitzes in Wien. Die UNO-City sei nicht nur ein Wahrzeichen der Bundeshauptstadt geworden, sondern sei auch ein Symbol des Friedens, des Dialogs und der Weltoffenheit Wiens. Das Vienna Service Office sei ein Beitrag der Stadtverwaltung, damit sich die tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UNO „bei uns wohlfühlen“. Thatchaichawalit bedankte sich bei der Stadt Wien und hielt fest, dass der Baum für die gute Zusammenarbeit der Organisationen stehe. Bei dem gepflanzten Baum handelt es sich um eine Elsbeere (Sorbus torminalis), ein Rosengewächs, das in Österreich zum Baum des Jahres 2012 gekürt wurde.

Wien ist seit 1979 einer der vier Amtssitze der Vereinten Nationen. 4000 Beschäftigte aus mehr als 100 Ländern arbeiten bei den im Vienna International Centre (VIC) ansässigen internationalen Organisationen. Das Vienna Service Office wurde am 1. Juli 1987 eröffnet und ist direkt im UN-Gebäude angesiedelt. Das VSO ist Ansprechpartner für UN-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in alltäglichen Fragen im Zusammenhang mit der Stadt Wien und unterstützt etwa bei Behördenwegen.

Kategorien