folge uns auf Facebook!

Austria Center Vienna: Kongressflaggschiff setzt Erfolgskurs fort

Geschäftsjahr 2010 zufriedenstellend, 2011 boomt – Heuer bereits sieben Großkongresse, drei weitere folgen

austria-center-vienna
Das Austria Center Vienna ACV blickt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2010. Zwar ging der Umsatz gegenüber dem Jahr davor leicht zurück. Der Anteil der Kongresse, Kerngeschäft von Österreichs größtem Konferenzzentrum, blieb jedoch stabil. Für heuer ist das Haus in der Donaucity so gut gebucht wie nie zuvor und verzeichnet einen Boom an internationalen Großkongressen.

Mit 147 Veranstaltungen, davon rund ein Drittel internationale, erzielte das ACV im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 16,4 Millionen Euro. Rund 170.000 Besucher konnten bei Kongressen, Tagungen, Firmenevents, Publikumsmessen, Konzerten und Bällen begrüßt werden. Allein die fünf internationalen Großkongresse brachten 37.500 Besucher ins ACV. Das bedeutet rund 122.000 Nächtigungen für Wien, die aus diesem Segment resultieren. Insgesamt wurden im Vorjahr 24 Kongresse im ACV abgehalten.

Spitzenreiter unter den Großkongressen war neuerlich der Europäische Radiologenkongress ECR mit rund 18.000 Teilnehmern, gefolgt vom Kongress der Europäischen Geologen EGU mit rund 7.000 Teilnehmern und dem Europäischen Kongress der Mikrobiologen ECCMID mit 5.000 Teilnehmern. Rund 4.000 Teilnehmer verzeichnete der Jahreskongress der Europäischen Nuklearmediziner EANM. 3.500 internationale Experten trafen sich beim Europäischen Kongress für Blut- und Knochenmarkstransplantation EBMT.

austricenter-1

„Das Jahr 2010 hat erneut gezeigt, dass das ACV für internationale Veranstalter vielfach die erste Wahl ist. Wir müssen aber auch der Tatsache ins Auge sehen, dass sich der Kampf der Städte um die lukrativen Großkongresse verschärft hat. Umso erfreulicher ist es daher, dass wir Spitzenkongresse wie die Europäischen Radiologen oder die Europäischen Geologen haben, die dem ACV und Wien seit Jahren die Treue halten und dies auch in den kommenden Jahren tun“, resümiert Thomas Rupperti, Vorstand des ACV.

Trend zu mehr Qualität und neuen Technologien

Verstärkt in Anspruch genommen wurden im Vorjahr die umfassenden Serviceangebote des ACV. So konnte der durchschnittliche Erlös pro Veranstaltung gegenüber 2009 um rund zehn Prozent gesteigert werden. „Wir stellen einen Trend zu mehr Qualität und zu mehr Komplexität fest. Die Ansprüche der Kunden wachsen, der Einsatz neuer Technologien ist eine Selbstverständlichkeit geworden. Da können wir als internationales Kongresszentrum mit hochmoderner Ausstattung und maximaler Flexibilität punkten“, so Rupperti

Top gebucht 2011

Für heuer verzeichnet das ACV einen Kongressboom. Sieben Großkongresse mit insgesamt mehr als 50.000 Teilnehmern sowie eine Reihe weiterer Veranstaltungen wie kleinere Kongresse, Firmenevents und Hauptversammlungen haben heuer im ACV schon stattgefunden. Von Juli bis Mitte September stehen mit dem Weltkongress für Ultraschall in Medizin und Biologie (WFUMB, 25. bis 29.8.) sowie zwei Kongressen aus der Molekularbiologie (ISBM 2011, 14. bis 19.7., und EMBO, 11. bis 13.9.) drei weitere Großkongresse ins Haus. Im Herbst stehen zahlreiche Fach- und Publikumsmessen sowie Fachtagungen auf dem Programm.

Über das ACV

Das Austria Center Vienna ACV ist mit einer Ausstellungsfläche von derzeit rund 22.000 m2 Österreichs größtes Kongresszentrum und gehört zu den Top-Playern im internationalen Kongresswesen. Eröffnet im Jahr 1987 bietet das ACV heute nach umfassenden Modernisierungsmaßnahmen 17 Säle auf vier Ebenen mit einer Gesamtkapazität von insgesamt 10.200 Sitzplätzen. Das Fassungsvermögen der mit modernster Veranstaltungstechnik ausgestatteten Räumlichkeiten reicht von 100 bis 4.200 Personen.

Mobile Trennwände ermöglichen höchste Flexibilität, der Hauscaterer Food Affairs sorgt mit innovativen kulinarischen Konzepten für das leibliche Wohl der Gäste.. Einen weiteren Vorteil bietet die äußerst verkehrsgünstige Lage direkt an der U1 Station Kaisermühlen/Vienna International Center sowie an der Donauuferautobahn. Betreiberin des ACV ist die IAKW-AG unter der Leitung von Vorstand Thomas Rupperti.

Web: www.acv.at

Kategorien
Veranstaltungen
Wir machen Seestadt! Marktplatz der Initiativen
Alle Artikel Artikel Startseite Events Seestadt Aspern
Maria-Trapp-Platz, 1220 Wien