folge uns auf Facebook!

Austria Center Vienna: Faithfull Konzert folgt auf Top-Kongresse

Wien (OTS) – Erfreuliche Zwischenbilanz für das Austria Center Vienna ACV: Fünf Großkongresse, zwei kleinere Kongresse und zahlreiche Firmenveranstaltungen haben von Jänner bis April rund 62.000 Besucher in Österreichs größtes Kongresscenter geführt. Für Wien bedeutet dies eine Umwegrentabilität von rund 120 Mio Euro*.

Marianne Faithfull eröffnet Jazz Fest Wien im ACV Fotograf: Jazz Fest Vienna Homepage:(Bild anklicken!) http://www.viennajazz.org/2011/06/15/marianne-faithfull-matt-dusk/

Die kürzlich präsentierte Wiener Tagungsstatistik bestätigt, dass die wirtschaftlichen Effekte der Kongresse für Wien enorm sind. Danach beläuft sich der Beitrag zum BIP pro Teilnehmernächtigung bei nationalen Kongressen auf 445 Euro, bei internationalen auf 645 Euro. „Umgelegt auf die durchschnittliche Übernachtungsdauer nationaler und internationaler Gäste beträgt die durch das ACV erwirtschaftete Umwegrentabilität heuer bisher rund 120 Millionen Euro. Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der Wiener Tagungsindustrie“, resümiert Thomas Rupperti, Vorstand des Austria Center Vienna.

Spitzenreiter unter den bisher abgehaltenen Kongressen waren die europäischen Radiologen (ECR) mit rund 20.000 Besuchern, die europäischen Urologen (EAU) mit rund 14.000 Teilnehmer und die europäischen Geologen mit mehr als 10.000 Experten. Ab Juni wird der Kongressreigen mit weiteren internationalen Tagungen wie dem Welt Tenside Kongress (CESIO, 5. bis 8. 6.), dem Kongress der „Europaediatrics“ (europäische Kinderärzte, 23. bis 26. 6.), dem Weltkongress für Ultraschall in Medizin und Biologie (WFUMB, 25. bis 29.8.) sowie zwei Konferenzen aus der Molekularbiologie (ISBM 2011, 14. bis 19.7., und EMBO, 11. bis 13.9.) fortgesetzt.

Charity-Konzert zugunsten notleidender Kinder

Das ACV punktet aber nicht nur als Kongresscenter ersten Ranges. Demnächst steht mit Marianne Faithfull ein Konzerthighlight der Extraklasse auf dem Programm: Am 15. Juni eröffnet die Grande Dame der Musikszene das Jazz Fest Wien auf der über 200 m2 großen Bühne des A-Saales, mit einer Kapazität von rund 3.000 Plätzen der größte Veranstaltungsraum des Hauses. Bevor die legendäre Chanteuse mit den Songs aus ihrem neuen Album „Horses and High Heels“ für Furore sorgt, wird im Vorprogramm das kanadische Jazztalent Matt Dusk den Saal zum Swingen bringen. Der Reinerlös dieses Charity-Konzerts mit Beginn um 19 Uhr kommt der UNWG (United Nations Women’s Guild) zugute. Die Organisation unterstützt notleidende Kinder auf der ganzen Welt.

Nach Jamie Cullum und Andy Lee Lang ist dies bereits das dritte große Musikevent, das innerhalb eines Jahres im ACV stattfindet. Gefragt ist das Haus nicht nur wegen seiner großen Bühne mit elf individuell steuerbaren Modulen. Auch die ausgezeichnete Akustik und moderne Licht- und Tonanlagen tragen dazu bei, den Fans von Rock und Pop so richtig einzuheizen.

* vgl. Wiener Tagungsstatistik 2010

Über das ACV

Das Austria Center Vienna ACV ist mit einer Ausstellungsfläche von derzeit rund 22.000 m2 Österreichs größtes Kongresszentrum und gehört zu den Top-Playern im internationalen Kongresswesen. Eröffnet im Jahr 1987 bietet das ACV heute nach umfassenden Modernisierungsmaßnahmen 17 Säle auf vier Ebenen mit einer Gesamtkapazität von insgesamt 10.200 Sitzplätzen. Das Fassungsvermögen der mit modernster Veranstaltungstechnik ausgestatteten Räumlichkeiten reicht von 100 bis 4.200 Personen. Mobile Trennwände ermöglichen höchste Flexibilität, der Hauscaterer Food Affairs sorgt mit innovativen kulinarischen Konzepten für das leibliche Wohl der Gäste. Einen weiteren Vorteil bietet die äußerst verkehrsgünstige Lage direkt an der U1 Station Kaisermühlen/Vienna International Center sowie an der Donauuferautobahn. Betreiberin des ACV ist die IAKW AG unter der Leitung von Vorstand Thomas Rupperti.

Web: www.acv.at

Tickets: www.viennajazz.org

Kategorien