folge uns auf Facebook!

Auf die Plätze fertig los! youngCaritas LaufWunder 2019 🗓

25.000 Kinder und Jugendliche laufen heuer in ganz Österreich für Menschen in Not und zeigen, dass ihnen Ungerechtigkeit nicht egal ist!

Vom Burgenland bis Vorarlberg nehmen heuer 25.000 Kinder und Jugendliche am youngCaritas LaufWunder teil. Gruppen aus Schulen, Kindergärten, Vereinen und Pfarren laufen und helfen mit jedem zurückgelegten Kilometer benachteiligten jungen Menschen. Unterstützt werden mit den „erlaufenen“ Spenden verschiedene Caritas-Hilfsprojekte in Österreich und weltweit, die Kindern eine bessere Zukunft schenken! Dabei entscheiden die LäuferInnen selbst, welche Hilfsprojekte sie unterstützen möchten: Sie laufen etwa für hungerleidende Kinder im Kongo, Straßenkinder in der Ukraine oder aber benachteiligte Kinder und Jugendliche in Österreich.

Jedes Kind verdient die bestmögliche Unterstützung

„Es ist beeindruckend, mit wieviel Engagement Kinder und Jugendliche sich beim Caritas LaufWunder für Mitmenschen in Not einsetzen! Ich bin überzeugt, jedes Kind verdient die bestmögliche Unterstützung und Begleitung, unabhängig davon, wo und in welche Familie es hineingeboren wurde. Deswegen danke ich den jungen Läuferinnen und Läufern herzlich: Mit eurem Einsatz wirkt ihr wahre Wunder im In- und Ausland“, betont Caritas Präsident Michael Landau.

Cartias Laufwunder 2019 (c) Julia Widlhofer

Gemeinsam gelingt Großes

Bevor die Laufschuhe geschnürt werden, informiert die youngCaritas an den Schulen über die Caritas-Hilfsprojekte und sensibilisiert Kinder und Jugendliche für soziale Themen wie Armut und Hunger. Beim LaufWunder selbst steht das gemeinsame Engagement im Vordergrund. Die begeisterten TeilnehmerInnen zeigen: Wenn alle zusammenhelfen, gelingt Großes. Ermöglicht wird das youngCaritas LaufWunder mit finanzieller Unterstützung der Erste Bank und Sparkassen.

Wie wird der Lauf zum LaufWunder?

Konkret funktioniert das LaufWunder so: Die Kinder suchen sich einen Sponsor – zum Beispiel Eltern, Nachbarn oder Onkeln und Tanten – der für jeden gelaufenen Kilometer oder jede Runde am Sportplatz ein paar Euro spendet. So kann etwa eine Schülerin, die fünf Kilometer läuft, gemeinsam mit ihrem Sponsor, der 4 Euro pro Kilometer spendet, 20 Euro für Kinder und Jugendliche in Not „erlaufen“.

22. Mai 2019: Österreichweiter Höhepunkt des LaufWunders

Die youngCaritas Aktion „Laufwunder“ geht von Mai bis September über die Bühne. Höhepunkt ist der österreichweite Aktionstag, der 22. Mai 2019, an dem in vielen Bundesländern große Laufevents organisiert werden.

In Wien schnüren am 22. und 23. Mai 2019 über 9.000 Kinder und Jugendliche ihre Laufschuhe, um armutsbetroffenen jungen Menschen im In- und Ausland zu helfen. Der Startschuss fällt im Sportcenter Donaucity. Jeder Kilometer zählt. Auch Skateboards, Inlineskates, Roller und Rollstühle sind herzlich willkommen.

In Kärnten findet das Laufwunder am 22. Mai in Klagenfurt und am 23. Mai in Villach statt. Schulen aus den Ballungsräumen und dem Umland reisen dazu an und laufen für Mütter in Not in Kärnten, hiesige Lerncafés oder für Straßenkinder in den Slums von Nairobi.

In Niederösterreich gehen 600 SchülerInnen am 22. Mai in St. Pölten an den Start. Die LäuferInnen können mit Ihrem Einsatz etwa benachteiligte Jugendliche in Österreich fördern oder die Versorgung von Babys im Senegal unterstützen.

In der Steiermark findet das Laufwunder im Mai und Juni an vielen Schulen statt. Die geballte Laufpower von Schulen aus Graz geht am 22. Mai an den Start. Die LäuferInnen unterstützen junge Flüchtlinge, benachteiligte Jugendliche in Österreich oder Waisenkinder in Burundi.

In Oberösterreich laufen ab Ende April 6.400 junge Menschen aus 39 Schulen und 2 Kindergärten mit. Die Volksschule in Windhaag/Perg startete bereits als erste Schule in Oberösterreich. Am 22. Mai läuft in Linz das BORG Honauerstraße und die VS Tragwein.

Im Burgenland sorgen 21 Schulen von Mai bis September mit rund 3.000 SchülerInnen für das LaufWunder 2019. Die Caritas Lerncafés stehen 2019 im Fokus der Aktion.

In Tirol gehen über 1.400 SchülerInnen am 22., 27. und 29. Mai an den Start, um für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen in Tirol und Armenien zu laufen.

In Salzburg beteiligen sich im Mai 600 junge motivierte LäuferInnen aus verschiedenen Schulstufen von der Volksschule bis zur HTL bei Regionalläufen. Sie laufen für eine Jugendnotschlafstelle in Salzburg oder Kinder in Syrien und Ägypten.

In Vorarlberg findet das LaufWunder heuer erstmals gemeinsam mit dem Stadtlauf in Dornbirn statt. Am 7. Juni 2019 steht ganz Dornbirn im Zeichen des LaufWunders und der Unterstützung von Schulkindern in Äthiopien.

Weiterführende Informationen zum youngCaritas Laufwunder gibt es auf der Website www.youngcaritas.at und in den sozialen Medien unter dem Hashtag #LaufWunder.

from to
Alle Artikel Artikel Startseite Kinder Soziales Sport
Kategorien