folge uns auf Facebook!

ARBÖ: Zehntausende Lauffreudige sind beim 31. Wien-Marathon unterwegs

ARBÖ informiert umfassend über Sperren und Umleitungen
Am kommenden Sonntag, den 13. April findet der 31. Vienna City Marathon statt. Rund 40.000 Teilnehmer aus aller Welt stellen sich in 5 Bewerben der läuferischen Herausforderung sowohl am Samstag, den 12. April als auch am Sonntag, informiert der ARBÖ-Informationsdienst.

Bereits am Samstag, den 12. April, finden der Coca-Cola Run 4.2 und der Coca-Cola 2.0- Run statt. Beim Coca-Cola 4.2-Run werden rund 3.000 Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahre auf 4,2 Kilometern vom Herz-Jesu-Spital auf der Landstraßer Hauptstraße bis zum Heldenplatz laufen. Beim Coca-Cola-2.0-Lauf werden rund 2.000 Kinder, zwischen 6 und 10 Jahren, die 2,2 Kilometerlange Strecke zwischen dem Start auf der Landstraßer Hauptstraße/Höhe Gigergasse bis zum Ziel am Heldenplatz zurücklegen.

arboe-logo

ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider: „Im Zuge der beiden Läufe für Kinder und Jugendliche, die um 17 beziehungsweise 17:15 Uhr starten, wird die Ringstraße ab dem Julius-Raab-Platz ab ca. 16:30 Uhr gesperrt. Ab ca. 16 Uhr wird die Landstraßer Hauptstraße zwischen Keinergasse und Rabengasse gesperrt. Das Ende der Sperren wird nach dem Ende der Bewerbe um ca. 18 Uhr erfolgen. Im Bereich der Landstraßer Hauptstraße werden 8 und im Bereich des Ringes 4 Schleusen für den Verkehr eingerichtet.“

Am Sonntag, den 13. April, finden neben dem Marathon noch zwei weitere Bewerbe, der Halbmarathon und der Staffel-Marathon, auf der 42.195 Meter langen Strecke statt. Start ist für alle genannten Bewerbe ab ca. 08:57 Uhr auf der Wagramer Straße vor der Reichsbrücke. Das Ziel ist am Heldenplatz. „Die Strecke führt durch insgesamt 9 Bezirke von Wien. Insgesamt werden 34 Straßen und Brücken von temporären Verkehrs-Sperren betroffen sein. Die ersten Sperren gibt es bereits ab 06:30 Uhr im Startbereich (Erzherzog-Karl-Straße, Schüttau-Straße, Wagramer Straße, Reichsbrücke) und auf den Abfahrten Kagran und Reichsbrücke der Donauuferautobahn (A22). Auch der Ring wird im Bereich zwischen Operngasse und Bellariastraße ab 06:30 Uhr gesperrt“, betont Haider vom ARBÖ-Informationsdienst.

Im gesamten Verlauf ist die Ringstraße laut ARBÖ ab 08:00 Uhr unpassierbar. Durch die Sperre des Franz-Josefs-Kai können Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer den 1. Bezirk von 08:45 Uhr bis 10:45 Uhr nur über eingerichtete Schleusen verlassen. Das gleiche Schicksal trifft auch die Verkehrsteilnehmer des 6. Bezirkes – Mariahilf – in der Zeit von 09:15 bis 12:30 Uhr durch die Sperre der Linken Wienzeile, zwischen dem Gürtel und dem Getreidemarkt und des Äußeren und Inneren Gürtels zwischen Felberstraße und Schönbrunnerstraße sowie der Inneren Mariahilfer Straße, im gesamten Verlauf.

Ebenfalls stundenlang gesperrt sind unter anderem die Abfahrt von der Südosttangente (A23) und der Ostautobahn (A4) am Knoten Prater Richtung Zentrum, die Äußere Mariahilfer Straße im gesamten Verlauf, die Obere und Untere Donaustraße. Eine genaue Übersicht der betroffen Straßen und deren Sperrzeiten finden Sie in der Link-Box anbei. Auch eine graphische Darstellung der Strecke und der Sperrzeiten, die in 11 Blöcke eingeteilt sind, finden Sie ebenfalls dort.

Während die ersten Sperren im Startbereich ab 10 Uhr aufgehoben werden, ist der Ring im Zielbereich bis circa 16:15 Uhr für den Verkehr nicht befahrbar. Der ARBÖ Informationsdienst weißt darauf hin, dass auch die Öffentlichen Verkehrsmittel von erheblichen Einschränkungen nicht ausgenommen sind. Haider dazu: „Das bedeutet zahlreiche Sperren und Kurzführungen der Autobuslinien bzw. Straßenbahnlinien. Die Vienna Ring Tram wird den gesamten Sonntag nicht fahren. Lediglich die U-Bahnlinien sind nicht davon betroffen. Genauere Informationen über Sperren und Kurzführungen können auf der Homepage der Wiener Linien unter www.wienerlinien.at oder auf der Fahrgast-Hotline unter 01/79 09 100 abgerufen werden.“

Radfahrer sollten beachten, dass der gesamte Parcours für die Dauer der Veranstaltung für Drahtesel tabu ist. Der ARBÖ hat ein eigenes Verkehrsservice rund um das Laufevent des Jahres eingerichtet. Die Straßensperren und aktuelle Verkehrslage können im ORF-Teletext auf den Seite 431 oder unter www.arboe.at abgerufen werden. Telefonisch stehen die ARBÖ-Verkehrsexperten rund um die Uhr unter der österreichweiten Telefonnummer 050/123-123 zur Verfügung.

Kategorien