folge uns auf Facebook!

Am 11. Oktober werden österreichweit bekannte Gebäude Pink erstrahlen

Am Welt-Mädchentag, dem 11. Oktober, setzt das Kinderhilfswerk Plan International mit Hilfe von UnterstützerInnen ein leuchtendes Zeichen für die Rechte von Mädchen.
Mit einer beispiellosen Aktion macht die Kinderhilfsorganisation Plan International zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober auf die schwierige Situation von Mädchen und jungen Frauen weltweit aufmerksam: in ganz Österreich leuchten wieder bekannte Gebäude und Wahrzeichen in einem kräftigen Pink. So setzen auf Initiative von Plan International und seiner Ehrenamtlichen das Gartenbaumuseum Donaustadt, das Flederhaus, die METAStadt (Dank auch an die Technikfirma OPUS Marketing GmbH. Event Media), das Austria Center Vienna, der UNIQA Tower, der Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz, die Wiener Stadthalle, das Burgtheater, das Akademietheater, das Donauzentrum, das Rathaus St. Pölten, das Lentos Kunstmuseum, das ARS Electronica Center, das Grazer Rathaus, der Uhrturm am Schlossberg, das Schloss Mirabell und die Homepage der Design-Agentur dmcgroup pink leuchtende Zeichen für die Belange von Mädchen weltweit.

Toni Garrn, international erfolgreiches Model, setzt sich seit über zwei Jahren als Botschafterin der Bewegung Because I am a Girl für die Rechte von Mädchen ein: „Für mich war es selbstverständlich, die Schule zu besuchen, für viele Millionen Mädchen ist es das nicht. Der Welt-Mädchentag weist darauf hin, wie wichtig es ist, dass alle Mädchen gesund aufwachsen und ein selbstbestimmtes Leben führen können.“

BILD zu OTS - Das Austria Center Vienna leuchtet in Pink anlŠsslich des Welt-MŠdchentages, am 11. Oktober.

Das Austria Center Vienna leuchtet in Pink anlŠässlich des Welt-MŠädchentages, am 11. Oktober. Credit: IAKW-AG Ludwig Schedl

„Es ist sehr schön, dass immer mehr Organisationen bei unserer Plan International Pinkifizierungs-Aktion mitmachen!“ sagt Rudi Klausnitzer, Vorstandsmitglied bei Plan International. „Ein leuchtendes Zeichen für das Engagement, für den Schutz und die Rechte von Frauen und Mädchen überall auf unserer Welt!“

In vielen Ländern dieser Welt bleibt den Mädchen der Zugang zu Bildung verwehrt. 62 Millionen Mädchen weltweit besuchen keine Schule – und viele Heranwachsende haben im Gegensatz zu den gleichaltrigen Buben keine Chance, ihre Grundschulbildung abzuschließen oder eine weiterführende Schule zu besuchen.

Die Vereinten Nationen (UN) riefen auf Initiative von Plan International den Welt-Mädchentag aus. Mit der Bewegung Because I am a Girl will Plan International eine Welt gestalten, die Ungerechtigkeit beendet, die Mädchen wertschätzt und ihre Rechte fördert: Dazu gehören das Recht auf Bildung, das Recht auf körperliche Unversehrtheit und das Recht auf eine menschenwürdige Arbeit. Mit der Farbe Pink will das Kinderhilfswerk ein Zeichen setzen und diese neu besetzen. Das kräftige Pink der Because I am Girl-Bewegung hat eine starke Signalkraft und vermittelt Lebensfreude und Zuversicht, genau das, was benachteiligte Mädchen motivieren kann, für sich und ihre Rechte einzustehen.

Zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober 2016 werden in Österreich über 16 bekannte Gebäude, Wahrzeichen und Denkmäler in einem kräftigen Pink leuchten. In vielen der beteiligten Städte finden außerdem, dank Ehrenamtlicher Unterstützerinnen und Unterstützer, Veranstaltungen zum Welt-Mädchentag statt: in Linz gibt es zB einen Infostand in der Fußgängerzone mit einer Aufführung der SILK Fluegge: B-Girl Circle. Das Mädchenzentrum GIRLSSPACE! lädt zum Verweilen ein. Weiters macht das Geschäft Kunst am Getreidemarkt und die Mall Wien Mitte mit einem Infostand auf den Welt-Mädchentag aufmerksam. Auch in Innsbruck wird auf die Situation der Mädchen aufmerksam gemacht zB bei GEA Schuhe und in der Bücherei Wagner’ische.

Hintergrundinformationen zum Download:
https://www.plan-international.at

Kategorien